Pressemeldung

Gruner + Jahr wird 50 - ein halbes Jahrhundert starker Journalismus

Mitarbeiterfest mit Erdbeerkuchen und Champagner / Jubiläumsaktion auf Twitter #grunerjahrzehnte und Facebook / Hamburgs Erster Bürgermeister lädt zum Senatsempfang

Hamburg, 29. Juni 2015 – G+J feiert seinen 50. Geburtstag mit seinen Mitarbeitern bei Erdbeerkuchen und Champagner und präsentiert seine Geschichte in einer großen Social-Media-Aktion bei Twitter (#grunerjahrzehnte), Facebook und auf der Website www.grunerjahrzehnte.de.

Erdbeerkuchen und Champagner – beides gab es auch vor einem halben Jahrhundert, als Richard Gruner, John Jahr und Gerd Bucerius die Verträge zur Gründung des Verlags unterschrieben. Die Unterschrift erfolgte am 30. Juni 1965 im Garten der Jahr-Villa in Hamburg. Am Tag darauf nahm G+J die Arbeit als Druck- und Verlagshaus auf. In den folgenden Jahrzehnten entwickelte sich der Verlag zu einem der weltweit führenden Zeitschriftenverlage mit Magazinen wie STERN, GEO, BRIGITTE, ESSEN & TRINKEN oder SCHÖNER WOHNEN, die längst zu den Klassikern zählen.

Heute ist G+J ein modernes, innovatives Medienunternehmen des 21. Jahrhunderts – mit den großen klassischen Marken, die Print wie Digital verfügbar sind, einer Vielzahl junger Medienmarken wie FLOW oder BEEF und einem schnell wachsenden Digitalgeschäft. Mit zahlreichen Neueinführungen wie STERN CRIME oder von Herbst an BARBARA zählt G+J auch im Jahr 2015 zu den innovativsten Magazinverlagen.

Zum runden Geburtstag präsentiert G+J eine große Social-Media-Aktion. Unter dem Hashtag #grunerjahrzehnte veröffentlicht der Verlag rund 200 Tweets, die Unterhaltsames, Wissenswertes und Bemerkenswertes aus der Verlagsgeschichte zeigen. CEO Julia Jäkel: "50 Jahre Gruner + Jahr - das sind 50 Jahre hervorragende Texte, große Geschichten, die besten Fotos, komische, verrückte und auch traurige Momente. Die Tweets fügen sich wie Mosaiksteine zu einem Gesamtbild und zeigen, wie Gruner + Jahr immer auch ein Spiegel der Gesellschaft war, sie gelegentlich mitgeprägt hat und von ihr geprägt wurde."

Die 200 Tweets erscheinen in verschiedenen Kategorien. So gibt es unter #Seeingtheunseen einzigartige Geschichten aus G+J-Magazinen oder unter #Wirkungstreffer Artikel, die gesellschaftliche Wirkung entfalteten. Gezeigt werden aber auch kuriose Spesenabrechnungen (#AußerSpesenNixGewesen) und journalistische Vorhersagen, die nicht eingetroffen sind, etwa die Angst vorm Baumsterben (#FailPrognosen). Die Tweets werden unter www.grunerjahrzehnte.de gebündelt. Die Aktion wird auch auf der Facebook-Seite von Gruner + Jahr zu sehen sein. Der Schwerpunkt liegt auf Deutschland und auf den Magazinen von G+J.

Eine besondere Ehre erfährt Gruner + Jahr durch Hamburgs Ersten Bürgermeister: Olaf Scholz lädt Ende August zu einem Senatsempfang aus Anlass des 50. Geburtstags von G+J ins Rathaus ein. Hierzu werden rund 400 Gäste aus Medien, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft geladen, darunter ehemalige und aktuelle Wegbegleiter und Gesellschafter des Unternehmens.

Eine Gruner + Jahr-Chronik mit den wichtigsten Stationen der vergangenen 50 Jahre sowie Bildmaterial sind in der beistehenden digitalen Pressemappe erhältlich.

Für Rückfragen:

Frank Thomsen
Leiter Unternehmenskommunikation
20444 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 31 13
Telefax +49 (0) 40 / 37 03 - 56 17
E-Mail thomsen.frankguj.de

Digitale Pressemappe:

Download der Digitalen Pressemappe