Pressemitteilung

Auf Grönland-Expedition mit TV-Star Markus Lanz – NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND präsentiert Multimediashow in Deutschland und Südtirol

Hamburg, 25. Oktober 2011 – Magazin mit dem gelben Rahmen baut Kernkompetenzen aus

Star Markus Lanz – NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND präsentiert Multimediashow in Deutschland und SüdtirolMagazin mit dem gelben Rahmen baut Kernkompetenzen aus Hamburg.

26. Oktober 2011
NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND engagiert sich verstärkt im Tourbereich und präsentiert die neue Multimedia-Show von Markus Lanz. Ab November bringt der beliebte TV-Moderator und Buchautor eine Auswahl seiner spektakulärsten Fotos aus dem NATIONAL GEOGRAPHIC-Buch-Bestseller "Grönland - meine Reisen ans Ende der Welt" und nie gezeigte Foto- und Filmaufnahmen auf die Bühne. So kann das Publikum hautnah an seinen Erfahrungen und Erlebnissen mit eindruckvollem Polarlicht, arktischen Jägern und bedrohlichen Schneestürmen, teilnehmen. Organisiert vom Tour- und Konzertveranstalter MTS Management Töne Stallmeyer wird der in Südtirol geborene Lanz, der bereits seit seiner Kindheit eine besondere Verbindung zur Natur hat, mit seiner Show insgesamt durch acht deutsche und drei Südtiroler Städte touren.

Die Marke NATIONAL GEOGRAPHIC steht weltweit für hochwertige, preisgekrönte Inhalte und Bilderstrecken. Mit der Multimedia-Tour bringt das Magazin NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, die deutsche Ausgabe des amerikanischen Mutterheftes, weitere Dynamik in sein erfolgreiches Markenportfolio. Neben dem Hauptmagazin mit dem gelben Rahmen, dem zweisprachigen Kinder-Heft NATIONAL GEOGRAHIC WORLD, eigenen Forschungs- Projekten, dem wachsenden Buch-Verlag sowie zahlreichen Foto-Ausstellungen sieht NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND auch im Tour-Bereich großes Potential.

"NATIONAL GEOGRAPHIC setzt seit jeher Maßstäbe in Journalismus und Fotografie. Mit dieser Show schaffen wir einen völlig neuen Zugang zu unseren Themen und Bilderwelten," erklärt Alexander Schwerin, Geschäftsführer von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND. Bereits der Andrang auf die Grönland-Shows von Markus Lanz und das Feedback aus dem Markt zeige, dass neben dem Interesse an der Person Lanz der Bedarf und das Interesse an reizvollen, einzigartigen und spannend vorgetragenen Naturbildwelten enorm seien. "Über eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Markus Lanz freuen wir uns sehr", ergänzt Dr. Martin Bethke, Leiter NATIONAL GEOGRAPHIC BOOKS und stellvertretender Verlagsleiter NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND. "Darüber hinaus sind bereits weitere Projekte mit starken Persönlichkeiten aus den Bereichen Film und Fotografie in Planung."
www.nationalgeographic.de/aktuelles/ausstellungen/multimedia-show-markus-lanz-auf-tour

Termine:
03.11.11: Bozen, Waltherhaus
04.11.11: Bruneck, Michael-Pacher-Haus
10.11.11: Hannover, Theater am Aegi
11.11.11: Berlin, Universität der Künste
17.11.11: Nürnberg, Meistersingerhalle
18.11.11: München, Das Schloss
19.11.11: Meran, Kurhaus
21.11.11: Hamburg, Fliegende Bauten
24.11.11: Köln, Gloria Theater
25.11.11: Münster, Aula am Aasee
26.11.11: Mainz, Frankfurter Hof

Über NATIONAL GEOGRAPHIC
NATIONAL GEOGRAPHIC ist das Magazin der NATIONAL GEOGRAPHIC SOCIETY, einer der größten gemeinnützigen Wissenschaftsorganisationen weltweit. Die US-amerikanische Gesellschaft hat seit ihrer Gründung im Jahr 1888 mehr als 9.000 Forschungsprojekte gefördert. Unter dem Motto "Inspiring people to care about the planet" berichtet das Magazin mit dem gelben Rahmen fundiert, authentisch und unterhaltsam über Naturwissenschaften und Astronomie, Geschichte und Archäologie, ferne Länder, Klimawandel und Nachhaltigkeit. Dabei bietet es nicht nur mit jeder Ausgabe spannende Reportagen und großartige Bilder, die mit kraftvoller Ästhetik beeindrucken, sondern echte "Abenteuer von Welt". Das Magazin erscheint seit 1999 auch in Deutschland und erreicht jeden Monat rund 1,37 Millionen Leser.

Pressekontakt:
G+J Exclusive & Living
National Geographic Deutschland
Leitung Kommunikation/PR
Petra Rulsch

Am Baumwall 11
20459 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 / 37 03 - 55 04
Email: rulsch.petraguj.de

www.nationalgeographic.de