Pressemitteilung

Bratkartoffeln sind das beliebteste deutsche Gericht - forsa-Umfrage für ESSEN & TRINKEN zum Start der Aktion „Deutsch ist lecker“

Hamburg, 17. September 2014 – Die Deutschen lieben ihre Kartoffel: Die große Mehrheit der Deutschen isst mit 84 Prozent gern oder sogar sehr gern Bratkartoffeln. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative forsa-Umfrage, die Deutschlands größtes Food-Magazin ESSEN & TRINKEN in Auftrag gegeben hat. Auf den Plätzen zwei bis vier der beliebtesten deutschen Gerichte hierzulande finden sich Rinderroulade mit 73 Prozent, Kartoffelpuffer bzw. Reibekuchen mit 72 Prozent und Frikadellen (auch Buletten oder Fleischpflanzerl) mit 69 Prozent.

Bei der forsa-Umfrage zeigen sich deutliche regionale Unterschiede: So sagen Norddeutsche häufiger als der Durchschnitt aller Befragten, dass sie gern oder sehr gern Kartoffelpuffer (84 Prozent) und Hühnerfrikassee (70 Prozent) essen. Befragte aus der Mitte Deutschlands mögen überdurchschnittlich gern Schnitzel (76 Prozent) und Schweinebraten (64 Prozent). Erbseneintopf (62 Prozent), Königsberger Klopse (62 Prozent) und Senfeier (50 Prozent) erfreuen sich im Osten großer Beliebtheit. In der Mitte und im Süden Deutschlands isst man weniger gern Senfeier (11 Prozent bzw. 17 Prozent).

Auch beim Alter und Geschlecht zeigen sich unterschiedliche Geschmäcker: Männer essen mit 68 Prozent gern oder sehr gern Schweinebraten – aber nur 37 Prozent der Frauen. Auch die Rinderroulade ist bei Männern mit 79 Prozent deutlich beliebter als bei Frauen mit 66 Prozent. Personen unter 30 Jahren essen überdurchschnittlich gern Fleisch in Form von Schweinebraten (62 Prozent) und paniertem Schnitzel (84 Prozent). Mit 53 Prozent deutlich unbeliebter ist letzteres bei Personen ab 60 Jahren, die im Vergleich zu anderen Altersgruppen lieber Kartoffelpuffer (80 Prozent) oder Erbseneintopf (62 Prozent) essen. Deutschlands größtes Food-Magazin ESSEN & TRINKEN feiert die heimische Küche und startet mit der aktuellen Ausgabe 10/14 (EVT 17.09.2014) die Aktion „Deutsch ist lecker!“. Erstmalig widmet sich ESSEN & TRINKEN ausschließlich deutschen Genussthemen: Auf 140 Seiten bietet das Heft die besten Rezepte aus der Heimat, stellt spannende Köche und Produzenten von Lebensmitteln vor, empfiehlt Restaurants und Hotels und zeigt, warum deutsche Küche Trend ist. In den folgenden ESSEN & TRINKEN-Ausgaben wird jeweils ein Heftthema unter dem Motto „Deutsch ist lecker!“ stehen.

Zu der forsa-Umfrage:
Repräsentative Befragung vom 26. August 2014, befragt wurden 502 deutschsprachige Personen ab 14 Jahre. Abgefragt wurden zehn typisch deutsche Gerichte, die man auch zu Hause zubereitet.

Über ESSEN & TRINKEN
Mit 2,81 Mio. Lesern ist ESSEN & TRINKEN die reichweitenstärkste Food-Zeitschrift in Deutschland (AWA 2013) und seit über vier Jahrzehnten die Nummer eins in deutschen Küchen. ESSEN & TRINKEN steht für Lebensfreude, Genuss und Koch-Kompetenz. Jeden Monat entwickeln die Köche von ESSEN & TRINKEN neue wunderbare Gerichte. Damit sie garantiert gelingen, wird jedes Rezept dreimal gekocht, bevor es erscheint. So wird gewährleistet, dass auch die Leser zu Hause die Gerichte erfolgreich nachkochen können. In dieser Sorgfalt ist ESSEN & TRINKEN einzigartig unter den kulinarischen Magazinen. Darüber hinaus macht ESSEN & TRINKEN mit seiner opulenten Optik Lust aufs Genießen. Neben den verlässlichen und einfach nachzukochenden Rezepten begeistert das Heft seine Leser mit kulinarischen Reportagen, Reiseberichten, Restaurantempfehlungen und den neuesten Trends aus der Welt des Kochens. Mehr Informationen rund um ESSEN & TRINKEN gibt es im Internet unter www.essen-und-trinken.de.