Pressemitteilung

Die „stern Markenfeldanalyse PKW“ von G+J Media Sales EMS liefert aufschlussreiche Marktdaten und Markeninformationen rund um die PKW-Branche

Hamburg, 15. September 2014 – Die aktuelle stern Markenfeldanalyse PKW ist im Rahmen einer repräsentativen Online-Befragung von 3.000 deutschsprachigen Internetnutzern im Alter von 18 bis 64 Jahren zentralen Fragestellungen rund um der Deutschen liebstes Kind – dem Auto - nachgegangen. Im Mittelpunkt der repräsentativen Studie steht die PKW-Branche im Allgemeinen sowie 30 Automobilmarken im Speziellen.

Die Deutschen sind ein Volk von Autofahrern
Vor diesem Hintergrund erstaunt es auch nicht, dass der Anteil an Selbstfahrern seit Jahren nahezu konstant ist: In 2010 gaben 85 Prozent der Befragten an, einen im Haushalt vorhandenen PKW zu fahren, in 2014 sind es 84 Prozent. Das entspricht einem Selbstfahrer-Potenzial von 37,18 Millionen Menschen mit durchschnittlich 1,6 PKWs pro Haushalt.

Kaufplanung: Gebrauchte, Kleinwagen und SUVs sind auf dem Vormarsch
Generell planen fast vier von zehn der Selbstfahrer, in den nächsten ein bis zwei Jahren einen PKW zu kaufen. Dabei hat sich bei den Anschaffungsplänen das Verhältnis von Neuwagen- zu Gebrauchtwagen leicht verschoben: Während in 2010 noch 63 Prozent der Befragten planten, einen Neuwagen zu kaufen, sind es in 2014 61 Prozent. Im Gegenzug ist der Anteil der geplanten Gebrauchtwagenkäufe von 37 Prozent auf 39 Prozent angestiegen. Der Blick auf die bevorzugten PKW-Typen zeigt, dass in 2014 vor allem Kleinwagen (+ 4,7 Prozent) und SUVs (+ 4,2 Prozent) stärker im Fokus stehen als in 2010.

Kaufkriterien: Zuverlässigkeit ist das „A und O“, Umweltaspekte weniger interessant
Zuverlässigkeit steht für mehr als drei Viertel (77,8 Prozent) der Befragten bei der Auswahl eines Autos an erster Stelle, gefolgt von Sicherheit, gutem Preis-Leistungs-Verhältnis und guter Verarbeitungsqualität. Nachhaltigkeitsaspekte wie Umweltfreundlichkeit oder niedriger CO2- Ausstoß sind nur für rund ein Drittel der Befragten relevant und haben damit gegenüber 2010 an Bedeutung verloren.

Jens Hildebrand, Director Brand Solutions STERN GROUP: „Werbekunden aus der Automobilbranche erhalten mit der stern Markenfeldanalyse PKW Zugang zu wichtigen Insights über ihre Marke und ihr Branchenumfeld. Damit können sie ihre Kommunikations- und Marketingstrategien noch besser an die Bedürfnisse ihrer Zielgruppen anpassen.“ Frank Vogel, Mitglied der Geschäftsleitung G+J Media Sales EMS: „Die Ergebnisse der stern Markenfeldanalyse PKW zeigen die wichtige Rolle von Print und digitalen Medien in der Kaufvorbereitungsphase: 61,2 Prozent der Neuwagen-Kaufplaner nutzen dabei bevorzugt Berichte aus Zeitschriften, Zeitungen und aus dem Internet als Informationsquelle. Dies unterstreicht die Bedeutung dieser Medienkanäle für die Ansprache potenzieller Autokäufer.“

Die stern Markenfeldanalysen werden seit 2011 zwei- bis dreimal im Jahr für verschiedene Branchen durchgeführt und gliedern sich in einen quantitativen und einen qualitativen Part. Dabei werden das Konsum- und Nutzungsverhalten in verschiedenen Märkten sowie der Markenfünfklang für jeweils rund 30 Marken aus dem jeweiligen Segment untersucht. Ergänzend werden mit Hilfe des von Gruner + Jahr entwickelten Brand Sculpture Verfahren komplexe Markenbeziehungen visualisiert. Markenbildassoziationen runden das qualitative Markenbild ab.

Mehr Informationen unter http://www.gujmedia.de/index.php?id=3660

Verfügbares Bildmaterial
Die nachfolgenden Abbildungen können als hochauflösende Bilddateien zur Verfügung gestellt werden:

Chart 1
Chart 2
Chart 3
Chart 4

Für Rückfragen:

Carola Holtermann
Marktkommunikation G+J Media Sales / EMS
c/o Holtermann.CC
Telefon: +49 (0) 40 / 328 714 13
Mobil +49 (0)172 / 647 92 86
E-Mail: holtermann.carola_frguj.de
Internet: www.gujmedia.de