Pressemitteilung

Einmal sein eigener Chef sein

Hamburg, 08. November 2010 – Deutscher Gründerpreis für Schüler startet in die nächste Spielrunde +++ Persönliche Beratung von prominenten Wirtschaftsexperten während der Spielphase +++

Wo können Jugendliche ganz ohne Risiko und mit viel Spaß Unternehmer werden? Beim Deutschen Gründerpreis für Schüler, dem bundesweit größten Existenzgründer-Planspiel der Partner stern, Sparkassen, ZDF und Porsche. Hier stellen Jugendliche ihr wirtschaftliches Talent unter Beweis und entwickeln ein Geschäftskonzept für eine fiktive Unternehmensgründung. Ab sofort können sich Schüler ab 16 Jahren im Internet wieder für eine Teilnahme am Planspiel unter www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler bewerben. Die Bewerbungsphase endet am 15. Februar 2011.

Die Nachwuchsgründer haben erstmalig die Möglichkeit, nicht nur von einem Coach, einem Spielbetreuer der Sparkasse und einem Unternehmerpaten unterstützt zu werden, sondern zusätzlich von den Erfahrungswerten eines weiteren Unternehmers im Rahmen eines persönlichen Treffens zu profitieren.

Dies sind vor allem Firmeninhaber, die selbst einmal für den Deutschen Gründerpreis nominiert waren, bzw. diesen gewonnen haben. Das Treffen findet gegen Ende der Spielphase statt. Die Unternehmer beurteilen den Businessplan des Teams und stehen für Fragen zur Verfügung. Mit dabei sind Willi Bruckbauer, Geschäftsführer der BORA-Lüftungstechnik GmbH, René; Marius Köhler, Gründer der Firma internetstores AG, die Geschäftsführerin der True Fruits GmbH, Inga Koster, sowie Marco Nussbaum, Co-Founder und CEO des Budget-Design-Hotels prizeotel. Auch Dr. Florian Langenscheidt, einer der bekanntesten deutschen Verleger und Kuratoriumsmitglied des Deutschen Gründerpreises, wird für ein persönliches Treffen mit einem Team zur Verfügung stehen. Er verrät, warum er das Existenzgründer-Planspiel für Jugendliche unterstützt: "Es bietet den Jugendlichen die Chance, das ThemaWirtschaft bereits früh von einer lebendigen und spannenden Seite kennen und verstehen zu lernen. Ich freue mich schon darauf, den Nachwuchsgründern mit meinen Erfahrungen, die ich als Unternehmer gesammelt habe, weiterhelfen zu können", so Dr. Florian Langenscheidt.

Mit der Teilnahme am Deutschen Gründerpreis für Schüler können sich die Jugendlichen für ein persönliches Treffen mit einem der Unternehmer bewerben. Nähere Informationen dazu gibt es auf derWebseite unter www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler

"Wer Interesse anWirtschaft und Teamarbeit hat, sollte unbedingt am Wettbewerb teilnehmen"
Schritt für Schritt lösen die Teilnehmer von Januar bisMai 2011 neun Aufgaben, die ihnen zeigen, was es bedeutet, einmal selbst Chef eines Unternehmens zu sein. Nach vier Monaten sind den Teams Begriffe wie Liquidität oder Nischenstrategie vertraut, sie kennen ihre Stärken und Schwächen und haben sich zu selbstbewussten, jungen Erwachsenen entwickelt. Argus, das Siegerteam der letzten Spielrunde, bestätigt, dass sich eine Teilnahme auf jeden Fall lohnt: "Als Siegerteam durften wir erleben, wie es ist, auf einmal im Blickpunkt der Medien zu stehen – diese Anerkennung zeigt, dass unsere Arbeit belohnt wird. Auch bei Arbeitgebern hat ein solches Engagement großen Stellenwert. Wer Interesse anWirtschaft und Teamarbeit hat, sollte unbedingt amWettbewerb teilnehmen."

Alle Schularten können von der unkomplizierten Integration der lehrplanrelevanten Inhalte des Planspiels profitieren. Die Gesellschaft für Pädagogik und Information e.V. (GPI) hat das Internetplanspiel für seine didaktische und mediale Qualität mit dem Comenius-EduMedia-Siegel ausgezeichnet.

Am Ende winken tolle Preise
Mitmachen lohnt sich für alle, denn jedes Teamerhält ein schriftliches Feedback zum Businessplan sowie Teilnahme-Zertifikate. Die zehn besten Teams gewinnen Geldpreise in Höhe von insgesamt 6.000 Euro und werden zur Bundessiegerehrung nach Hamburg im Juni 2011 eingeladen. Die fünf besten Teams fahren im September zusätzlich ins Future Camp und nehmen an einem exklusiven Management- und Persönlichkeitstraining teil. Das Siegerteam wird zudem im Rahmen der Verleihung des Deutschen Gründerpreises in der Kategorie Schüler ausgezeichnet. Außerdem gibt es weitere Preise in einigen Regionen auch auf Landesebene oder in einigen Fällen auch von der Spielzentrale – der Sparkasse vor Ort.

Weitere Informationen, unter anderem zu regionalen Preisen, unter www.deutscher-gruenderpreis.de/schueler

Hintergrund
Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Ziel der Initiative ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Preis wird jährlich in den Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen. Außergewöhnliche Unternehmerleistungen können mit einem Sonderpreis gewürdigt werden. Ausgelobt wird der Deutsche Gründerpreis von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche, die sich bereits seit 1997 für die Förderung des Unternehmertums und der Gründungskultur engagieren. Der Deutsche Gründerpreis wird durch ein hochkarätiges Kuratorium unterstützt, das Patenschaften für die Nominierten und Preisträger übernimmt. Förderer des Deutschen Gründerpreises sind die Bertelsmann AG, die Gruner + Jahr AG, die Süddeutsche Zeitung und die Versicherungen der Sparkassen. Kooperationspartner ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.
Der Deutsche Gründerpreis für Schüler arbeitet darüber hinaus mit verschiedenen Kultusministerien und Bildungsinitiativen zusammen. Seit Beginn des Spiels im Jahr 1999 haben über 45.000 Schüler teilgenommen.

Kontakt
Projektbüro Deutscher Gründerpreis für Schüler
Nadja Töpper
Am Baumwall 11, 20459 Hamburg
Tel: (040) 37 03 45 45 / Fax: (040) 37 03 58 10
E-Mail: deutscher-gruenderpreisstern.de