Pressemitteilung

ART im Oktober: Interviewangebot zum zweiten Kunstwunder von Frankfurt

Hamburg, 28. September 2005 –

Die Kunstszene in Frankfurt hat sich völlig neu formiert: Top-Professoren an der Städelschule, Trendsetter an der Spitze der Museen, engagierte Galerien und haufenweise junge Künstler jenseits des Mainstream. Das Kunstmagazin ART widmet sich im Oktober mit einer Spezialausgabe dem Revival der hessischen Kunstmetropole. Nachdem Frankfurt im Schatten Berlins zum Mittelmaß verkam, ist die Stadt wieder zum Kraftzentrum der Kunst geworden. ART stellt sie vor: die vier Macher des Frankfurter Erfolgsmodells und die Hoffnungsträger einer neuen Künstlergeneration am Main. Außerdem: ein Report über die Verbindung von Kunst und Geld. Ein Gespräch mit Kritikerlegenden Peter Iden und Eduard Beaucamp. Und ein Kunstführer mit allen wichtigen Tipps, Terminen und Adressen zu Frankfurts Kunstszene.

Das Kunstmagazin ART Nr. 10 erscheint am 30. September 2005 und kostet 7,80 Euro.

Interviewpartner: ART-Chefredakteur Tim Sommer

Belegexemplare erbeten.

Interviews vermittelt:

Maike Pelikan
ART Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
20444 Hamburg
Telefon: +49-40-3703-2157
Telefax: +49-40-3703-5683
E-Mail: pelikan.maike@geo.de