Pressemitteilung

BRIGITTE ist meistgelesene Zeitschrift bei Frauen in der "TOPLevel 2005" - Studie des Allensbach-Instituts

Hamburg, 02. August 2005 – BRIGITTE WOMAN hat in dieser Top-Zielgruppe 470.000 Leserinnen - mehr als Vogue, Elle, Cosmopolitan und Petra

Fast jede fünfte Frau der "TOPLevel"- Zielgruppe des Allensbach-Instituts liest BRIGITTE. Damit ist Brigitte die meistgelesene Zeitschrift der 6,39 Mio. Frauen, die zu den "Top 25" der Bevölkerung gehören. Deutschlands Marktführerin wird von 1,18 Mio. Frauen dieser Zielgruppe gelesen, dies entspricht einer Reichweite von 18,5 Prozent.470.000 Frauen dieser gehobenen Zielgruppe lesen BRIGITTE WOMAN, das 6x im Jahr erscheinende Magazin für Frauen über 40. Mit einer (Frauen-) Reichweite von 7,4 Prozent in dieser äußerst hochwertigen Klientel übertrifft BRIGITTE WOMAN etablierte Monatstitel wie Vogue, Elle, Cosmopiltan und Petra.

Zu diesen Ergebnissen kommt die heute erstmals vom Institut für Demoskopie Allensbach veröffentlichte Studie "TOPLevel 2005". Insgesamt wurden 4.174 Deutsche der Top 25 der Bevölkerung im Alter von 18 bis 64 Jahren befragt. Befragungszeitraum: 14. April bis 17. Mai 2005. Quelle: "TOPLevel 2005". Die Top 25 sind laut Allensbach besonders luxusaffin, überdurchschnittlich markenorientiert und überzeugt, dass es sich generell lohnt, Markenartikel zu bevorzugen.

Für Rückfragen:

Sabine Schmidt-Kruse
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verlagsgruppe BRIGITTE
Gruner + Jahr AG & Co KG
Stubbenhuk 10
20459 Hamburg
Telefon: +49-40-3703-2455
Telefax: +49-40-3703-17-2455
E-Mail: schmidt-kruse.sabine@brigitte.de

BRIGITTE ist die unangefochtene Marktführerin unter den klassischen Frauenzeitschriften Deutschlands: Jede BRIGITTE wird durchschnittlich von3,62 Millionen Frauen gelesen (MA 2005/II). Nicht nur an ihrer Reichweite, sondern auch an den Verkaufszahlen lässt sich der Erfolg von BRIGITTE ablesen: Mit einer verkauften Auflage von durchschnittlich 771.290 Exemplaren (IVW 2. Quartal 2005) liegt BRIGITTE auch hier an der Spitze der klassischen Frauenzeitschriften in Deutschland. Über 85 Prozent aller Frauen zwischen 14 und 64 Jahren kennt BRIGITTE (BRIGITTE KommunikationsAnalyse 2004). Sie sind überdurchschnittlich gebildet, meist berufstätig und verfügen über ein hohes Haushaltseinkommen (MA 2005/II). BRIGITTE erscheint 14-täglich mittwochs und kostet im Handel 2,20 Euro.