Pressemitteilung

Großer BRIGITTE-Relaunch

Deutschlands große Frauenmarke schärft ihr Profil – mit frischer Optik und neuer Leichtigkeit in Print und Digital

Hamburg 30. März 2022 - Nach einem mehrmonatigen Strategieprozess, der auf einer umfassenden Marktforschung basiert, erscheint BRIGITTE in Print und Digital mit moderner Optik und vielen inhaltlichen Neuerungen. BRIGITTE stellt dabei die Unterstützung und das Empowerment von Frauen in den Mittelpunkt. Sie ermuntert sie, ihren eigenen Weg zu gehen, um ein selbstbestimmtes und entspanntes Leben zu führen, ausgerichtet an ihren individuellen Bedürfnissen. Der neue Claim der Marke Dein Leben. Dein Weg., der sich im Magazin, auf der Website und in einer neuen Markenkampagne wiederfindet, untermauert diese Zielsetzung.

Sowohl die Printausgabe als auch das Digitalangebot wurden weiterentwickelt. Beide bieten einen vielfältigen Themenmix, ein modernes und zeitgemäßes Design und präsentieren sich ab sofort mit neuem Logo. Zudem wurde das Layout jeweils mit warmen Farbtönen und neuen Schriften modernisiert.

Das Heft hält neben einer frischen, überarbeiteten Covergestaltung einige neue Rubriken mit Tipps und Anregungen für die BRIGITTE-Leser:innen  bereit. So diskutieren im crossmedialen Format „Team Talk - Ein Thema, vier Meinungen“ ab sofort regelmäßig vier Print- und Digital-Redakteur:innen. Zum Auftakt geht es um das Thema Nachhaltigkeit. Außerdem neu ist das Print-Format „Insta-Liebling“, in dem alle zwei Wochen eine Influencerin vorgestellt wird und zu Wort kommt. Auch das Format Beauty-Upgrade bekommt nun einen festen Platz im Magazin. Hier verraten Profis ihre Beauty-Tricks. In der Rubrik „Eine Frau und ihre Welt“ wird ab jetzt in jedem Heft eine prominente Frau aus Politik, Wirtschaft, Kunst, Mode, Kultur oder Wissenschaft vorgestellt und von einer persönlicheren, ungewohnteren Seite gezeigt.  Das neue Porträt „Macherinnen“ zeigt spannende Frauen, die durch ihre Forschung, ihre Gedankenwelt, ihre Taten oder ihren Aktivismus inspirieren.

Die BRIGITTE begrüßt mit dieser Ausgabe auch zwei neue Kolumnistinnen, die nun im Wechsel im Heftausstieg zu lesen sein werden: Anja Rützel, 48, Journalistin und Buch- und Kolumnenautorin, und Alena Schröder, 42, Bestsellerautorin und freie Journalistin unter anderem für das SZ-Magazin und die ZEIT, werden humorvoll über Alltagsthemen und Alltagserleben berichten.

Auch der BRIGITTE-Digitalauftritt führt drei neue Formate ein: Ab sofort gibt es den „Good-News-Ticker“, der die User:innen ausschließlich mit guten Nachrichten versorgen wird. Ereignisse und Gefühle wieder vor Augen führt. In der Rubrik "Fast vergessen" wird das Gedächtnis der User:innen zu bestimmten Menschen, Dingen oder auch Ereignissen aufgefrischt. Außerdem gibt es nun mit „Durchdacht“ ein regelmäßiges Gespräch mit dem Hirnforscher Dr. Martin Korte, das den Blick der User:innen auf alltägliche Kuriositäten richtet, denen man bislang nicht tiefer nachgegangen ist.
 
Brigitte Huber, Chefredakteurin BRIGITTE: „BRIGITTE bietet auch weiterhin Themen, die Frauen betreffen und bewegen, und kennt dabei keine Tabus. Mit dem Relaunch wird passend dazu über alle Kanäle das Megathema 2022: ‚Die neue Offenheit‘ (#neueoffenheit) eingeführt. Jede Frau hat ihre eigene Geschichte. Die kann wunderschön sein, aber auch schwierig, facettenreich oder schmerzhaft.“

 „BRIGITTE möchte Frauen den Raum geben, offen über Schicksale, Überzeugungen und Ängste zu sprechen. Je mehr sie ihre Erfahrungen mit anderen teilen, desto besser können sie einander verstehen und mögliche Barrieren zwischen ihnen abbauen. Ehrlich ist das neue Stark“, ergänzt Doris Brückner, Chefredakteurin BRIGITTE Digital.

In Zusammenarbeit mit TERRITORY wurde eine Markenkampagne entwickelt, die ab sofort in einem TV- und einem umfangreichen Print- und Digital-Flight zu sehen ist. Das Bruttomediavolumen beträgt rund 3,8 Mio Euro.

 

 

Pressekontakt:

Maike Pelikan
Stellv. Leiterin Markenkommunikation
Gruner + Jahr Deutschland GmbH  
Tel: +49 (0) 40 / 37 03 – 21 57
E-Mail: pelikan.maike@guj.de