Pressemitteilung

Ein STERN für Spender: STERN bringt Sonderheft zur Flutkatastrophe heraus und ruft zum Spenden auf

 

Ein Euro für jedes im Handel verkaufte Heft wird gespendet
Schon schon 320.000 Euro bei Stiftung STERN eingegangen

Hamburg, 2. August 2021 – Der STERN bringt ein Sonderheft mit dem Titel „Die Flut – Chronik einer angekündigten Katastrophe“ zum Preis von 6,50 Euro heraus. Das 100 Seiten starke Magazin widmet sich in zahlreichen Bildern und großen Reportagen den Menschen vor Ort, die von der Flut getroffen wurden. Darüber ordnet die Ausgabe das Geschehen in den größeren Kontext der globalen Klimakrise ein, mit faktenreichen Berichten und Interviews mit Expert:innen.

Mit der Sonderausgabe ruft der STERN seine Leserinnen und Leser zum Spenden auf, um den Opfern der Flut nicht nur in der akuten Not, sondern auch beim Wiederaufbau ihrer Existenz zu helfen. Über die Stiftung STERN wird das Geld an ausgewählte Hilfsorganisationen vor Ort weitergeleitet, die den Betroffenen direkt helfen. Zusätzlich engagiert sich der STERN selbst und spendet für jedes im Handel verkaufte Exemplar einen Euro aus eigenen Mitteln. Außerdem hatte die Stiftung STERN bereits vor zwei Wochen 100.000 Euro Soforthilfe aus zweckfreien Mitteln ausgezahlt, um schnell bei der Versorgung mit den grundlegendsten Dingen zu helfen. 

STERN Chefredakteur:innen Florian Gless und Anna-Beeke Gretemeier, die auch Vorsitzende der Stiftung STERN e.V. ist: „Mit der Sonderausgabe wollten wir ein Heft für die Menschen in den Flutgebieten machen – die alles verloren haben, und denen es an grundlegenden Dingen fehlt. Sie brauchen jetzt unser aller Hilfe. Unser Dank geht an die vielen Leserinnen und Leser, die schon jetzt 320.000 Euro über die Stiftung STERN gespendet haben.“  

 

 

Pressekontakt:

Sabine Grüngreiff
Gruner + Jahr GmbH
Leiterin Markenkommunikation
Telefon: 040 / 37 03 - 2468
E-Mail: gruengreiff.sabine@guj.de
Internet: www.stern.de