Pressemitteilung

FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND erneut beim European Newspaper Award 2003 ausgezeichnet

Hamburg, 18. November 2003 – Awards of Excellence für Weekend-Ausgaben und Aufschlag-Seiten

Die FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND ist erneut für ihr Zeitungsdesign ausgezeichnet worden. Beim diesjährigen European Newspaper Award erhielt die Wirtschafts- und Finanzzeitung Awards of Excellence in den Kategorien "Supplements" und "Sectional Front Pages". Am 5. European Newspaper Award nahmen 331 Zeitungen aus 22 Ländern teil.

Im Rahmen des internationalen Zeitungsdesign-Wettbewerbs wurden in der Kategorie "Sectional Front Pages" drei Agenda-Seiten der FTD ausgezeichnet. So setzt die Seite "Abgrundig" vom 14. April 2003 die Firmengeschichte des insolventen Grundig-Konzerns durch eine chronologische Bildleiste seiner Produkte dar. "Porsches Leid-Währung" vom 30. Mai 2003 bildet einen Dollarschein mit Porsche-Motiv ab, die Seite "Einsturzgefahr", die am 17. Juni 2003 erschien, setzt die Bilanzprobleme des Hypothekenfinanzierers Freddie Mac optisch durch ein einstürzendes Kartenhaus um. Einen Award of Excellence in der Kategorie "Supplements" erhielten die FTD-Weekend-Ausgaben vom 14. März, 30. Mai, 6. Juni, 15. August und 19. September 2003.

Die FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND ist in den Jahren ihres Bestehens bereits mehrfach für ihre grafische Gestaltung beim European Newspaper Award ausgezeichnet worden. Bei den Malofiej World Infographics Awards 2003 erhielt sie eine Bronzemedaille.

Der European Newspaper Award wird jährlich von den Fachpublikationen "Medium Magazin" (Frankfurt) und "Österreichischer Journalist" (Salzburg) gemeinsam mit dem Gründer und Organisator Norbert Küpper, Büro für Zeitungsdesign, ausgeschrieben. Der Wettbewerb will den Informationsaustausch zum Thema Zeitungsdesign innerhalb Europas verbessern und zu neuen, kreativen Lösungen beitragen. Die Preisverleihung findet im März 2004 in Wien statt.

Für Rückfragen:

Susanne Petersen
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND
Telefon: +49-40-319 90-603
Telefax: +49-40-319 90-503
E-Mail: petersen.susanne@ftd.de

>