Pressemitteilung

Für ein zukunftssicheres Pressesystem: G+J unterstützt Verlagskoalition

Gruner + Jahr bekennt sich klar zu einem flächendeckenden und diskriminierungsfreien Vertrieb von Zeitungen und Zeitschriften sowie zum Erhalt der Pressevielfalt in Deutschland. Eine Voraussetzung dafür ist die zukunftssichere Gestaltung des bestehenden Pressevertriebssystems hinsichtlich Leistungsfähigkeit, Offenheit, Effizienz und Wirtschaftlichkeit.
Für diese Zielsetzung tritt auch die Verlagskoalition aus Bauer Media Group, Hubert Burda Media, der Funke Mediengruppe, der Mediengruppe Klambt, dem Spiegel-Verlag und Axel Springer ein, die derzeit gemeinsam mit dem Bundesverband Presse-Grosso verhandelt.
 
Gruner + Jahr hat daher entschieden, zusammen mit der Verlagskoalition das Pressevertriebssystem im Interesse der gesamten Verlagsbranche weiterzuentwickeln.
 
Gemeinsam mit der Allianz und den Unternehmen des Pressegroßhandels beziehungsweise dem Verband Presse-Grosso will G+J eine gesamtheitliche Lösung für die Pressebranche finden. Sie soll die heute gültige, im Februar 2018 auslaufende Handelsspannenvereinbarung ablösen und sicherstellen, dass die Essentials des deutschen Pressevertriebssystems gewahrt bleiben.
 

Pressekontakt

Laura Degen
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Marktkommunikation
Telefon +49 (0) 40 37 03 - 3843
E-Mail degen.laura@guj.de
www.guj.de