Pressemitteilung

G+J International: Portfoliobereinigungen nach Titelüberprüfungen

Hamburg, 27. August 2006 –

Seit Januar 2004 wurden im Internationalen Zeitschriftenbereich von Gruner + Jahr mehr als 30 Zeitschriften neu gegründet. Nun werden nach einer turnusgemäßen verlegerischen Überprüfung mehrere Magazine wieder vom Markt genommen. Betroffen sind GEOFOCUS in Russland, FENIKS in Polen, GALA in Spanien, SOK und METRO in Griechenland sowie drei Titel in der Adria-Region. Die Einstellung erfolgt nach EVT der jeweils nächsten Ausgabe.

Dr. Torsten-Jörn Klein, G+J-Zeitschriftenvorstand International: "Gruner + Jahr hat seit Anfang 2004 international so viele Magazine gestartet wie noch nie zuvor in so kurzer Zeit. Leider konnten nicht alle Neugründungen die Erwartungen erfüllen. Dies hat uns zur Einstellung dieser Titel bewogen, was ich speziell im Fall GALA Spanien sehr bedaure. Verlegerischer Mut ist nicht nur, neue Zeitschriften zu launchen, sondern auch, sie wieder einzustellen, sollten sie am Markt nicht erfolgreich sein. Wir werden weiter in neue Projekte investieren und unser Wachstum vorantreiben."

Alexander Adler
Sprecher
Telefon: +49-40-3703-2244
E-Mail: adler.alexander@guj.de