Pressemitteilung

GEO ist die meistgelesene Monatszeitschrift bei Käufern teurer Qualitätsprodukte

Hamburg, 03. August 2005 – Nach der neuen Allensbach-Studie "Top Level – Freude am Luxus" erreicht GEO rund 1,6 Millionen Leser innerhalb dieser Zielgruppe, die sich durch ihr besonderes Einkommen, Qualitätsbewusstsein und Konsumverhalten auszeichnet / Auch die Reisetitel GEO SAISON und GEO Special mit überdurchschnittlichen Reichweiten

Das Reportagemagazin GEO ist das mit Abstand meistgeleseneMonatsmagazin bei Bundesbürgern, die sich durch ein überdurchschnittlich hohes Einkommen,ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein und ein entsprechendes Konsumverhalten auszeichnen.Das zeigt die neue Studie "Top Level – Freude am Luxus" vom Institut für DemoskopieAllensbach (IfD). Die erstmalig erhobene Studie liefert Daten über die Einstellung zu Qualitätsbewusstsein,Konsumverhalten und Branchenaffinität aus der Zielgruppe der Top 25 Prozentder deutschen Bevölkerung zwischen 18 und 64 Jahren. Die Studie ist repräsentativ für 13,19Millionen Männer und Frauen der gehobenen Schichten und basiert auf 4174 Face-to-face-Interviews. Danach liest rund jeder Achte innerhalb dieser qualifizierten Zielgruppe regelmäßigGEO (1,62 Millionen, entsprechend 12,3 Prozent). Die Studie belegt zudem, dass die Leseraller drei abgefragten GEO-Titel beim Konsum großen Wert auf Qualität legen.

GEO-Leser bevorzugen tendenziell einen diskreten Luxus; der demonstrative, zur Schau gestellteKonsum liegt ihnen dagegen fern. Insbesondere bei Uhren, Kameras und Schreibutensilien,bei Reisen und Einrichtungsgegenständen, Lebensmitteln und Getränken liegen Ausgabebereitschaftund Qualitätsanspruch der GEO-Leserschaft weit über dem Durchschnitt der Top-25-Zielgruppe. In vielen Zielgruppen rangiert GEO nach Reichweite noch vor dem NachrichtenmagazinFocus, etwa bei Anschaffungsplanern handgefertigter Schuhe und exquisiter Weinkelleroder bei Besitzern von Swimming Pools.

Auch die beiden Reisemagazine GEO SAISON und GEO Special zeichnen sich durch überdurchschnittlicheReichweiten innerhalb der "Top 25" aus: So erreicht der monothematischeReisetitel GEO Special – mit einem TKP von 16,54 einer der für Werbungtreibende wirtschaftlichstenTitel (Rangplatz 3) der Studie – im Schnitt fast eine Million Leser (0,95 Millionen/7,2Prozent Reichweite), während der Multithemat GEO SAISON rund eine halbe Million Leser proAusgabe vorweisen kann (0,44 Millionen/3,3 Prozent Reichweite). GEO SAISON-Leser sinddarüber hinaus überdurchschnittlich qualitätsorientiert, wenn es um Reisen und Hotels der gehobenenKlasse geht. Und sie lassen sich ihren hohen Anspruch einiges kosten. Im Vergleichzu den anderen Reisetiteln sind GEO SAISON-Leser zudem am reisefreudigsten. Auch der Anteilder Leser, die Städtereisen, Fernreisen, Kreuzfahrten, Golfreisen oder Segelreisen unternehmen,ist jeweils höher als bei den anderen Reisetiteln.

Das GEO First Class Package – die Kombination von GEO, GEO SAISON und GEO Special –erzielt ebenfalls Spitzenwerte und liegt mit 19,2 Prozent Reichweite direkt hinter dem stern aufPlatz 2.

GEO-Anzeigenleiterin Anke Wiegel: "Die hohen Reichweiten von GEO, GEO Special und GEOSAISON in dieser besonders anspruchsvollen Zielgruppe bestätigt einmal mehr das redaktionelleKonzept und die konsequente Qualitätsorientierung von GEO. Wir freuen uns zudem, dassdie neue Top Level-Studie aus dem Hause Allensbach eine besondere Zielgruppe beleuchtet,die ihn ähnlicher Abgrenzung schon seit Jahren die Grundgesamtheit unserer eigenen GEOStudien-Reihe IMAGERY bildet. Hier ergeben sich für uns selbst, aber natürlich auch für unsereMarktpartner interessante Auswertungsansätze, wenn man beide Studien zusammen für Analyseund Planung von Marketing-Strategien heranzieht."

Für Rückfragen:

Frank Plümer
Leitung STERN Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49-40-3703-3920
E-Mail: nannen-preis@stern.de