Pressemitteilung

Gruner + Jahr spendet 100.000 Euro für Erdbebenopfer in Pakistan / Mitarbeiter des Verlages zur Unterstützung aufgerufen

Hamburg, 07. November 2005 –

Die große Not der Erdbebenopfer in Pakistan veranlasst den Vorstand von Gruner + Jahr, sofort 100.000 Euro für die Aktion der "stiftung stern" zu spenden. Die Stiftung leitet die Spenden an bewährte Organisationen vor Ort, wie zum Beispiel "Ärzte ohne Grenzen", weiter.

Dr. Bernd Kundrun, G+J-Vorstandsvorsitzender, zu dieser Initiative: "Wer die Reportage aus den Bergen von Kaschmir im aktuellen STERN liest, dem wird deutlich: Wir dürfen nicht einfach zugucken. Wir müssen handeln, um die große Not schnell ein wenig zu lindern."

In den Bergen Pakistans vollzieht sich derzeit ein Drama mit unvorstellbaren Ausmaßen. Noch ist nicht klar, wie viele Menschen dem verheerenden Erdbeben zum Opfer gefallen sind. Die Angaben schwanken zwischen 58.000 und 79.000. Nach Schätzungen der UN sind im gesamten Katastrophengebiet vor dem Wintereinbruch mehr als zwei Millionen Menschen ohne Obdach. Vier Wochen nachdem die Erde bebte, drohen die Überlebenden jetzt zu verhungern oder zu erfrieren.

Bernd Kundrun bittet ebenso alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Gruner + Jahr, ihren Beitrag zur Linderung der Not zu leisten. Dieser Spendenbetrag wird dann vom Verlag verdoppelt.

stiftung stern
Deutsche Bank, BLZ 200 700 00
Kontonummer 469 95 00, Stichwort: "Pakistan"

Kurt Otto
Pressesprecher
Telefon: +49-40-3703-3810
E-Mail: otto.kurt@guj.de