Pressemitteilung

Hamburger Branchenbuch mit Verlags-Oscar ausgezeichnet

Hamburg, 10. Oktober 2002 –

Die Macher des Branchenverzeichnisses Hamburger Branchen können zufrieden sein. Ihr Nachschlagewerk, das im Großraum Hamburg mit einer Auflage von 850.000 Exemplaren kostenlos an die Bevölkerung verteilt wird, erhielt soeben erstmalig den Oscar des Verbandes freier Telefonbuchverleger (vft), Berlin, und ist nun das Branchenbuch des Jahres 2002. Die Juroren lobten die Hamburger Branchen als das nutzerfreundlichste, innovativste und informativste Branchenverzeichnis des vft.

Neben der herausragenden Datenqualität gefielen besonders der redaktionelle Teil und der qualitativ hochwertige Hamburg-Guide des Gelbe-Seiten-Konkurrenten. Denn die Nutzer erhalten, thematisch gegliedert und farblich durchgestylt, wichtige Informationen zu Sport- und Freizeitaktivitäten, Tipps und Empfehlungen passend zu (fast) jeder Lebenssituation. Ein weiteres Plus, so der vft-Vorsitzende Heiko Hanslik, sei das überdurchschnittlich gute Online-Angebot (www.hamburger-branchen.de).

Die Stärken des Branchenbuchs des Jahres resultieren nach Überzeugung der Verlagsverantwortlichen aus der kontinuierlichen konzeptionellen und inhaltlichen Weiterentwicklung sowie einer privaten marktorientierten Organisation, der bürokratische Hemmnisse fremd seien. Und das kommt an. Die werbetreibende Wirtschaft schätzen die entgegen kommenden Auftragsbedingungen, die Bevölkerung die konsequente Nutzenorientierung.

Ausruhen wolle man sich aber nicht auf den Lorbeeren. Pfiffige Ideen sollen den Bekanntheitsgrad des Hamburger Branchen weiter erhöhen und die Marke in der Bevölkerung positiv besetzen. Außerdem ist geplant, die Hamburger Erfahrungen konsequent zu nutzen, um auch den Bremer Branchen und Hannoverschen Branchen, die ebenfalls zum Hamburger Verlag gehören, neue Schubkraft zu verleihen.

Der Verband freier Telefonbuchverleger, dessen Mitglieder mit ihren Telefon- und Branchenbüchern zusammen mehr als zehn Millionen bundesdeutsche Haushalte erreichen, ist überzeugt, dass die vorbildhafte Verbraucherorientierung der Königsweg ist, um sich gegenüber den etablierten Wettbewerbern zu behaupten. Auch in dieser Hinsicht ist der Hamburger Branchen ein gutes Beispiel für die anderen Verbandsmitglieder, so Hanslik.

Pressekontakt:

Manuela Hantscho
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
G+J Medien-Vertrieb GmbH ; Co. KG
Alter Steinweg 3
20459 Hamburg
Telefon: +49-40-31171-276
Telefax: +49-40-31171–280
E-mail: presse@guj-mv.de
www.hamburger-branchen.de