Pressemitteilung

IVW II/2015: STERN verkauft im EV zweites Quartal in Folge über Vorjahr

Bereinigt um "Germanwings"-Effekt verkaufte der STERN im zweiten Quartal knapp drei Prozent über Vorjahr

Hamburg, 17. Juli 2015 – Der STERN meldet laut aktueller IVW-Meldung eine Gesamtauflage von 736.325, im Einzelverkauf von 201.742 Exemplaren und 200.945 Abonnements.

Im Einzelverkauf liegt das Magazin bereits das zweite Quartal in Folge über Vorjahr, berücksichtigt man einen Sondereffekt aus dem ersten Quartal: Einen Tag nach dem Erstverkaufstag lieferte der STERN die aktualisierte Germanwings-Ausgabe (14/15) in einer zusätzlichen Druckauflage von 250.000 Exemplaren an die Kioske. Die Remissionen dieser Zusatzmenge werden nun komplett im zweiten Quartal wirksam und drücken den Verkauf in der aktuellen IVW-Meldung automatisch. Bereinigt um diesen "Germanwings"-Effekt verkaufte der STERN im zweiten Quartal im Einzelverkauf knapp drei Prozent über Vorjahr.

Schon im ersten Quartal wurde dieser Sondereffekt wirksam: Der STERN meldete einen Zuwachs des Einzelverkaufs von 18 Prozent. Berücksichtigt man die erhöhte Druckauflage, so lag der Zuwachs tatsächlich bei acht Prozent über Vorjahr.

Eine deutliche Steigerung der Verkaufszahlen erzielten im zweiten Quartal die Ausgaben "Hamburg" (15/15), "Mensch, Mama!" (21/15), "50 Traumziele in Deutschland" (22/15) sowie "Mallorca" (27/15).

Positiv wirkt sich zweifellos auch die neue und mit hoher Sichtbarkeit von April bis Juni über alle Kanäle gestreute Kampagne "Große Geschichten stehen im STERN" aus.

Pressekontakt:

Sabine Grüngreiff
Leiterin Markenkommunikation
Gruner + Jahr GmbH & Co KG
Telefon: 040 / 37 03 - 2468
E-Mail: gruengreiff.sabine@guj.de
Internet: www.stern.de