Pressemitteilung

Lennart-Nilsson-Preis für Oliver Meckes und Nicole Ottawa

Hamburg, 12. November 2002 –

Der deutsche Wissenschaftsfotograf Oliver Meckes und die Biologin Nicole Ottawa sind in Stockholm mit dem Lennart-Nilsson-Preis, einer der renommiertesten Auszeichnungen für Fotografie, geehrt worden. Das Duo aus Reutlingen, von dem bei GEO soeben das Buch Die fantastische Welt des Unsichtbaren erschienen ist, arbeitet vorrangig mit dem Rasterelektronenmikroskop, um für das menschliche Auge nicht wahrnehmbare Strukturen des Körpers sowie der Pflanzen- und Tierwelt sichtbar zu machen.

Meckes und Ottawa wurde der mit 100.000 schwedischen Kronen (11.000 Euro) dotierte Lennart-Nilsson-Preis 2002 mit der Begründung zugesprochen, dass sie Bilder nicht nur von großem wissenschaftlichen Wert, sondern auch von künstlerischer Schönheit erschafften. Der Preis wurde von Lennart Nilsson persönlich übergeben und versteht sich als Hommage an jene Fotografen, die Nilssons weltberühmt gewordenes Werk, Bilder des Menschen vor seiner Geburt, mit neuesten Technologien in anderen wissenschaftlichen Themenbereichen fortsetzen. Ort der Preisverleihung war das Stockholmer Karolinska-Institut, an dem auch der jährliche Nobel-Preis für Medizin vergeben wird.

Nach regelmäßigen Veröffentlichungen früherer Arbeiten in GEO sind große Teile des Gesamtwerkes von Meckes/Ottawa in dem Buch Die fantastische Welt des Unsichtbaren gebündelt, das zur Zeit auf Platz 4 der Bestseller-Liste hochwertiger Bildbände steht.

Für Rückfragen:

Susanne Hacker
GEO Presse- + Öffentlichkeitsarbeit
20444 Hamburg
Telefon: +49-40-3703-2157
Telefax: +49-40-3703-5683
E-Mail:hacker.susanne@geo.de