Pressemitteilung

P.M. Gala der Innovationen: W.I.N. Award für Thomas Bilger und Hartmuth Drews / Prof. Dr. Hasso Plattner mit Sonderpreis "Innovationsförderer 2005" ausgezeichnet

Hamburg, 15. November 2005 –

Im Rahmen der P.M. Gala der Innovationen verleiht P.M. am Mittwoch in Berlin in Kooperation mit "Partner für Innovation" erstmals den Ideenpreis W.I.N. Award sowie den Sonderpreis "Innovationsförderer 2005". Die feierliche Gala bei Bertelsmann, Unter den Linden1, bildet gleichzeitig den festlichen Höhepunkt der P.M. Innovations-Offensive 2005, die mit zahlreichen Aktionen das ganze Jahr über gezeigt hat, wie spannend und unterhaltsam Wissen sein kann.

W.I.N. Award: Preisträger
Mit dem W.I.N. Award werden Hartmuth Drews aus Pinneberg und Thomas Bilger aus Buggingen ausgezeichnet. Hartmuth Drews erhält den Award für seine Erfindung des mobilen "Segmentkranz-Wasserrades", die es ermöglicht, umweltfreundlich Strom zu erzeugen. Die Idee dazu kam dem Bauingenieur beim Radfahren als ihm auffiel, wie viele stillgelegte Wassermühlen es auf dem Land gibt. Drews Überlegung: An gleicher Stelle könnte ein mobiles Wasserrad eingesetzt werden, individuell angepasst an den jeweiligen Standort. Drews berechnet mit einem CAD-Programm den optimalen "Bausatz". Mit zusätzlicher Technik ließe sich sogar Wasserstoff herstellen - Treibstoff für das zukünftige Wasserstoffauto.

Thomas Bilger wird für seine Erfindung des Multi-Funktions-Sensors mit dem W.I.N. Award ausgezeichnet. In zehnjähriger Arbeit entwickelte der Chemiker einen mikromechanischen Druck- und Kraftsensor, der den Sensoren-Markt revolutionieren könnte. Es handelt sich dabei um einen so genannten Differenzdrucksensor, der in der chemischen Industrie, aber auch in Beatmungsgeräten und in der Lüftungs- und Klimatechnik Anwendung findet. Das Besondere an Bilgers Sensor: Er ist gegen elektrische Felder abgeschirmt, vor dem Eindringen von Staub geschützt und arbeitet absolut exakt. Im Gegensatz zu den bisherigen Sensoren lässt er sich zudem preiswert herstellen. Thomas Bilger erhält zusätzlich den Publikumspreis: Aus den sechs Finalisten-Ideen haben P.M. Online-User seine Erfindung ausgewählt.

Die Innovationen von Hartmuth Drews und Thomas Bilger werden nun von Experten der Fraunhofer-Gesellschaft auf Marktchancen getestet - eine Aussicht, die kein anderer Ideen- oder Erfinderpreis in Deutschland bietet. Fällt die Prüfung durch die Fraunhofer-Experten positiv aus, wird "Partner für Innovation" bestmögliche Unterstützung geben, um die Erfindung bis zur Marktreife zu begleiten.

W.I.N. Award: Ausschreibung und Jury
W.I.N. steht für Wissen, Ideen und Neuentwicklungen. Der Award, in diesem Jahr zum ersten Mal ausgeschrieben, soll die Erfinderlust in Deutschland fördern und innovative Produkte stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken. Im Zeitraum Februar bis Juni 2005 waren private Erfinder aufgefordert, ihre Ideen einzureichen. Aus den rund 140 Einsendungen hat eine hochkarätige Jury die zukunftsweisendsten ausgewählt. Zu dieser Jury gehören u.a. Roland Berger (Chairman Roland Berger Beteiligungs GmbH), Hans-Jörg Bullinger (Präsident Fraunhofer-Gesellschaft), Matthias Horx (Zukunfts- und Trendforscher), Patentanwalt Werner Lorenz, Heinrich von Pierer (Aufsichtsratsvorsitzender Siemens AG) sowie Hans-Hermann Sprado (Herausgeber P.M.-Gruppe). Der W.I.N. Award wird überreicht durch Prof. Dr. Claus Weyrich, Vorstand Forschung und Innovation, Siemens.

Sonderpreis "Innovationsförderer 2005"
Für sein herausragendes unternehmerisches Engagement für Forschung und Innovation in Deutschland erhält Prof. Dr. Hasso Plattner den Sonderpreis "Innovationsförderer 2005". Die P.M. Redaktion hat mit Unterstützung von Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger zehn Nominierte für den Sonderpreis benannt, die alle eines gemeinsam haben: Sie haben in ihren Unternehmen, Stiftungen und Verbänden die Bedingungen für Innovation verbessert, den Austausch zwischen Wirtschaft und Forschung gefördert und somit entscheidende Impulse für die Innovationskultur in Deutschland gesetzt.

Für Rückfragen:

Andrea Kobelentz
Leitung Kommunikation / PR
Verlagsgruppe Frauen/ Familie/ People
Gruner + Jahr AG & Co. KG
Telefon: +49-40-3703-2468
Telefax: +49-40-3703-5703
E-Mail: kobelentz.andrea@guj.de

Weitere Informationen zur Initiative "Partner für Innovation":

Lars M. Heitmüller
Pressebüro der "Partner für Innovation"
Tucholskystraße 18 / 10117 Berlin
Telefon: +49-30-726146-724
Telefax: +49-30-726146-725
E-Mail: pressebuero@fischerappelt.de
www.innovationen-fuer-deutschland.de