Pressemitteilung

SÄCHSISCHE ZEITUNG startet mit "freitagSZ" ein kostenloses Wochenblatt

Hamburg, 25. September 2005 –

Unter dem Titel "freitagSZ" erscheintdie Sächsische Zeitung (SZ) am 7. Oktober 2005 erstmals mit einemkostenlosen Wochenblatt. "freitagSZ" - wie die SZ ebenfalls im rheinischenFormat gedruckt - geht mit einer Auflage von rund 160.000 Exemplaren anden Start und wird allen Nicht-SZ-Abonnenten in Dresden direkt indie Briefkästen gesteckt.

"freitagSZ" bietet eine Auswahl von Artikeln, die in der SZ derzurückliegenden Woche erschienen sind. "freitagSZ" hat in der Regel24 Seiten und drei Bücher. In den ersten beiden Büchern finden sicheine Mischung aus Politik, Stadtleben und regionalen Informationen ausder zurückliegenden Woche sowie das aktuelle Wetter und ein Ausblickauf Veranstaltungen am Wochenende. Der Schwerpunkt liegt dabei jeweilsauf Dresden. Das dritte Buch besteht fast ausschließlich aus Anzeigendes Dresdner Immobilienmarktes. Aktuelle Themen werden aber an diesemTage weiter nur ausschließlich in der Freitagsausgabe der SZ stehen.So bietet "freitagSZ" dem Leser bewusst keinen Wissensvorsprunggegenüber den SZ-Lesern.

"Mit unserem neuen Produkt bieten wir Anzeigenkunden ab sofort eineneinzigartigen Service an: In einer Kombination aus SZ und der zukünftigen"freitagSZ" gewinnen Anzeigenkunden die 100% Haushaltsabdeckung inDresden aus einem Haus und das zu einem unschlagbar günstigen Preis",so Carsten Dietmann, Verlagsgeschäftsführer des Dresdner Druck- undVerlagshauses, in dem die Sächsische Zeitung erscheint.

Mit der "freitagSZ" soll aber auch die Neugierde auf die SZ gewecktwerden. So ist das Layout des Wochenblattes bewusst dem Erscheinungsbildder SZ angelehnt. Zahlreiche Ankündigungen in der "freitagSZ" verweisenauf die redaktionelle Berichterstattung in der Wochenendausgabe der SZ.

Das Dresdner Druck- und Verlagshaus ist eine 60-prozentige Tochter derGruner+Jahr AG ; Co., Hamburg. Die Sächsische Zeitung gehört mit einerverkauften Auflage von 301.036 Exemplaren (IVW II/05) zu einer dergrößten regionalen Tageszeitungen Ostdeutschlands. Neben derSächsischen Zeitung erscheinen hier die Dresdner und ChemnitzerMorgenpost, die Morgenpost am Sonntag und verschiedene regionale Magazine.

Kontakt für Rückfragen:

Grit Bloß
Agentur neuwerk
Projektmanagement / Unternehmenskommunikation
Dresdner Magazin Verlag GmbH
Ostra-Allee 18
01067 Dresden
Telefon: +49-351-4864-2517
Telefax: +49-351-4864-2820
E-Mail: bloss.grit@dd-v.de

SÄCHSISCHE ZEITUNG startet mit "freitagSZ"