Pressemitteilung

SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST - 400 000 Besucher am Hafen

Hamburg, 25. August 2004 – SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST nur noch bis Sonntag am Hafenrand

Ob Sonnenschein oder HamburgerSchmuddelwetter - rund 400 000 Besucher haben sich bisher daskunterbunte SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST-Spektakel am Hafen nichtentgehen lassen. Viele standen sogar Schlange, um einmal aufeinem der begehrten von Künstlern gestalteten Fiberglas-Sofasund -Sessel Platz zu nehmen oder sich ein Foto für zu Hausezu sichern. Nach Schätzung der Tourismuszentrale besuchentäglich - je nach Wetter - 20 000 bis 50 000 Menschendie Meile am Hafen.

Ob "Sofulum" von der Blue Man Group, die "Notenbank" fürPlacido Domingo oder eine "Hommage an Fischli und Weiss"der Hamburger Designerin Jette Joop - dies sind nur einigeder 78 Objekte der Begierde der SITZKUNST-Ausstellung, dienoch bis einschließlich 29. August 2004 am Hamburger Hafenauf der "Hafenmeile" vom Baumwall bis zum Hafentor und imGruner+Jahr Pressehaus zu besichtigen und zu "besetzen" sind.Die Ausstellung SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST ist seit Januar 2004ein Jahr lang auf Tour und wird bundesweit in 15 Städtenausgestellt. Nächster Ausstellungsort wird Wuppertal sein,dann geht es nach Frankfurt und Berlin.

Ein Sessel wurde gestohlen
"Begehrt" im wahrsten Sinne des Wortes war wohl auch der Sessel"Sitzmöbel" von Künstlerin Friederike Vahlbruch. Er wurde amvergangenen Sonntag gegen halb sieben gestohlen, der Wachdienstwurde jetzt verstärkt. "Wir sind guter Hoffnung, das Kunst-Objektzurück zu erhalten", so Bettina Feldgen, Marketingleiterin derVerlagsgruppe LIVING. "DieErmittlungen der Hamburger Kripo laufen auch Hochtouren. Aberwir bitten auch alle Hamburger um Mithilfe."Die Ausstellungsveranstalter SCHÖNER WOHNEN und OTTO haben einenFinderlohn von 500 Euro für Hinweise ausgeschrieben, die zumAuffinden des Exponats führen.Hinweise bitte über <a" onfocus="this.blur() target=_new href=http://www.sitzkunst.de>www.sitzkunst.de. (Foto des vermissten Sesselszum Downloaden im Internet unter <a" onfocus="this.blur() target=_new href=http://www.sitzkunst.de>www.sitzkunst.de im Pressebereich)

SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST ist eine Aktion von Deutschlandsführendem Wohnmagazin SCHÖNER WOHNEN, der internationalenMöbelmesse imm cologne und OTTO, der größten Versandhandelsgruppeder Welt. Schirmherren der Aktion sind Angelika Jahr undDr. Michael Otto. Die SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST-Ausstellung zeigt,wie viel man aus und mit Sitzmöbeln machen kann. WelcheInspirationsquelle künstlerisch gestaltete Gebrauchsgegenständesein können und wie viel Spaß es macht, die Welt der Möbel einmalmit anderen Augen zu sehen. Die Stadt Hamburg und die HamburgTourismus GmbH haben das attraktive Projekt unterstützt.Bürgermeister Ole von Beust über die Ausstellung: "Hamburg istein kreative Stadt. Deshalb freuen wir uns, dass die Ausstellunghier zu Gast ist. Sie macht Kunst für alle erlebbar."

Alle Sofas, alle Tourdaten und viele weitere Informationen sowieKatalogbestellung im Internet unter <a" onfocus="this.blur() target=_new href=http://www.sitzkunst.de>www.sitzkunst.de

Für Fragen zur Ausstellung und SCHÖNER WOHNEN:
Bettina Feldgen und Sonja Öhlckers
Projektleitung SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST
G+J-Verlagsgruppe LIVING
Gruner+Jahr Verlag
20444 Hamburg
Telefon: +49-40-3703-2246
Telefax: +49-40-3703-5692
E-Mail: swsitzkunst@guj.de
Für Fragen zu OTTO:
Nicola Schleicher
Presse und Information
OTTO (GmbH ; Co KG)
Wandsbeker Str. 3-7
22179 Hamburg
Telefon: +49-40-6461-283
Telefax: +49-40-6461-7197
E-Mail: nicola.schleicher@otto.de

Jeanette Schaun
SCHÖNER WOHNEN
Fotorechte Picture Press Vermisster Sessel
"Sitzmöbel" von Friederike Vahlbruch
credit: SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST