Pressemitteilung

stern GESUND LEBEN Ausgabe 5/2013: "Wenn das Leben zur Last wird"

Therapiekompass: Burnout und Depressionen erkennen und behandeln / Online aus der Krise: Therapien per Computer / Antidepressiva: Was sie leisten können und was nicht / Unternehmen "Ich": Warum Selbstfürsorge in der modernen Arbeitswelt so wichtig ist/ Plus: DVD "Glücksformeln" – ein Film über Glücksstrategien / Neue Ausgabe von stern GESUND LEBEN ab 18. September für 6,80 Euro (mit DVD 12,50 Euro) im Handel

Hamburg, 18. September 2013 – Die Chancen ein Seelentief zu überwinden stehen besser denn je: Maßgeschneiderte Therapien decken die Ursachen des Leidens auf und fördern den fürsorglichen Umgang mit sich selbst. Die September-Ausgabe von stern GESUND LEBEN widmet sich der Linderung und Genesung von chronischer Erschöpfung und Schwermut.

Der Therapiekompass im Heft hilft den besten Weg aus der seelischen Krise zu finden und Rückfällen vorzubeugen. Der Leitfaden zeigt anschaulich, wie Burnout und Depression unterschieden werden, auf welche Warnsignale zu achten ist und welche Schritte Betroffene gehen können: von der Selbsthilfe über Hilfe vom Hausarzt bis zur Psychotherapie.

Betroffene müssen mitunter mehrere Monate auf einen Therapieplatz warten. Jederzeit verfügbar ist dagegen eine Therapie per Computer. Das Angebot dieser Online-Selbsthilfeprogramme wächst derzeit rasant. Studien belegen ihre Wirksamkeit – im Vergleich schneiden sie ähnlich gut ab wie herkömmliche Psychotherapien. stern GESUND LEBEN erläutert, in welchen Fällen der Computer den Therapeuten ersetzen kann.

Antidepressiva sind die am häufigsten verordneten Psychopharmaka. Über ihren Nutzen wird diskutiert: Helfen sie auch bei leichten und mittelschweren Depressionen? stern GESUND LEBEN gibt Aufschluss, wann der Einsatz wirklich sinnvoll ist, wie sich die Wirkstoffe unterscheiden und warum Mediziner oft auch die Placebo-Effekte nutzen.

Immer häufiger laufen Berufstätige Gefahr, die Grenzen ihrer Belastbarkeit zu überschreiten und in ein Burnout zu geraten. Forscher sehen die Ursachen zunehmend im Selbstverständnis des modernen Arbeitnehmers. stern GESUND LEBEN beleuchtet, warum längst nicht nur Führungskräfte gefährdet sind und wie Selbstfürsorge der Erschöpfung vorbeugen kann.

Das Dossier widmet sich diesmal den Augen. Die kleinen, kugelförmigen Sinnesorgane sind nur 7,5 Gramm schwer. Trotz ihrer Kompaktheit registrieren sie 80 bis 90 Prozent aller Eindrücke, die der Mensch in der Umwelt wahrnimmt. stern GESUND LEBEN zeigt, was sie leisten, was ihnen hilft und wie sich Beschwerden lindern lassen.

Eine Teilauflage der aktuellen stern GESUND LEBEN-Ausgabe beinhaltet eine DVD mit dem Film "Glücksformeln": Die Dokumentation zeigt mögliche Strategien für ein erfülltes und zufriedenes Leben auf, skizziert dazu beispielhafte Lebenswege und lässt Glücksforscher zu Wort kommen.

Kontakt:

Franziska Kipper
stern Kommunikation
20444 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 31 55
E-Mail kipper.franziska@stern.de