Pressemitteilung

stern stabilisiert Anzeigenvolumen im ersten Halbjahr und gewinnt Marktanteile hinzu

Hamburg, 30. Juni 2002 –

Der stern verbucht trotz fortdauernder Zurückhaltung bei den Werbungtreibenden im ersten Halbjahr 2002 eine insgesamt stabile Anzeigenentwicklung. Nach den neuesten Ergebnissen der Zentralen Anzeigen-Statistik (ZAS) des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger liegt der stern mit insgesamt 2.378 Anzeigenseiten mit einem geringen Minus von 0,3 Prozent auf Vorjahresniveau. Damit kann sich der stern überdurchschnittlich gut am Markt behaupten. Der Spiegel (-13,8 Prozent) und Focus (-14,8 Prozent) mussten dagegen im ersten Halbjahr 2002 deutliche Verluste hinnehmen. Gleichzeitig liegt der stern nun nach Zahl der Anzeigenseiten im Halbjahresvergleich erstmals seit vielen Jahren wieder vor dem Spiegel.

Dieses Ergebnis hat auch eine Verschiebung der Marktanteile zugunsten des stern zur Folge: Im Vergleich zum ersten Halbjahr 2001 vergrößert der stern seinen Marktanteil um 3,2 Prozentpunkte auf 31,7 Prozent, während der Spiegel 1,2 Prozentpunkte und Focus 1,9 Prozentpunkte verlieren.

stern-Anzeigenleiter Andreas Schilling: Mit seiner Top-Reichweite von derzeit rund 7,8 Millionen Lesern und einer qualitativ hervorragend zusammengesetzten Leserschaft bietet der stern auch in schwierigen Zeiten eine verlässliche Basis für Printwerbung. Zudem punktet der stern mit der Vielfalt seines redaktionellen Umfelds, das nicht ausschließlich von der negativen weltpolitischen und wirtschaftlichen Gesamtlage bestimmt wird.

Für Rückfragen:

Isabelle Haesler
stern Presse- + Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49-40-3703-3706
Telefax: +49-40-3703-5741
E-Mail: haesler.isabelle@stern.de