Pressemitteilung

stern steigert seine Reichweite im oberen Zehntel der Bevölkerung

Hamburg, 08. September 2002 –

Der stern verbessert seine Wettbewerbsposition in der obersten sozialen Schicht der bundesdeutschen Bevölkerung. Das zeigt die heute veröffentlichte AWA First Class 2002. Danach erreicht der stern mit einer durchschnittlichen Ausgabe eine Reichweite von 22 Prozent, das entspricht einem Kreis von 1,42 Millionen Personen. Gegenüber dem Vorjahr steigert sich der stern mit diesem Ergebnis um 5,2 Prozent, was einem Zuwachs von 70.000 Personen entspricht.

stern-Anzeigenleiter Andreas Schilling: "Der stern hat seine Reichweite in der obersten sozialen Schicht kontinuierlich ausbauen können: von 19,9 Prozent in AWA First Class 2000 über 21,1 Prozent im letzten Jahr auf nun 22,0 Prozent. Daran wird deutlich, dass der stern nicht nur in der Gesamtbevölkerung, sondern auch in Premium- und Entscheider-Zielgruppen immer mehr Einfluss und Relevanz gewinnt."

Die AWA First Class bildet das obere Zehntel der Bevölkerung nach Kaufkraft, Bildung und Beruf (gesellschaftlich-wirtschaftlicher Status 1) ab, das entspricht einer Grundgesamtheit von 6,4 Millionen Personen ab 14 Jahren. Die Daten basieren auf rund 3.700 Interviews des IfD Allensbach.

Für Rückfragen:

Frank Plümer
Leitung stern Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
20444 Hamburg
Telefon: +49-40-3703-3046
Telefax: +49-40-3703-5683
E-Mail: presse@stern.de