Pressemitteilung

Studie der Universität Essen setzt Analyse von Aktienempfehlungen fort: Testsieger 'Börse Online' überzeugt auch im langfristigen Konkurrenz-Vergleich

Hamburg, 21. Juli 2002 –

Fast 30 Prozent der 'Börse Online'-Empfehlungen erbrachten mehr als zehn Prozent Gewinn

Auch langfristig kann das Anlegermagazin 'Börse Online' gemessen am Wettbewerbsumfeld durch die Güte seiner Aktienempfehlungen überzeugen. Das ermittelte die Universität Essen in der Fortsetzung ihrer Studie Die Qualität von Aktienempfehlungen. Um die von anderen Medien geübte Kritik einer zu kurzfristigen Betrachtung von Aktien zu widerlegen, hatten die Wirtschaftswissenschaftler der Essener Universität im zweiten Teil der Studie rund 1.700 Aktienempfehlungen einer zwölfmonatigen Betrachtung - statt wie zuvor fünf Monate - unterzogen.

Eine Empfehlung wurde als gut im Sinne von für den Anleger gewinnbringend beurteilt, wenn bis zum Stichtag 15. April 2002 mit der empfohlenen Aktie ein Gewinn zu machen war. Laut Studienleiter Dr. Andreas Kladroba bestätigen dabei die Ergebnisse des zweiten Teils der Studie die des ersten Teils: Es gibt einen eindeutigen Zusammenhang zwischen dem Abschneiden in der kurzen und in der längeren Frist.

'Börse Online' ist wie im ersten Teil der Studie Testsieger: Gut 28 Prozent der Kauf-Empfehlungen des Anlegermagazins erbrachten mehr als zehn Prozent Gewinn. Die übrigen bewerteten Magazine (Aktien Research, DM, Focus Money, Geld Idee und Telebörse) kamen hier nur auf durchschnittlich 18,3 Prozent. 'Börse Online' zeichnet sich sowohl durch überdurchschnittlich viele Gewinn- als auch durch unterdurchschnittlich viele Verlustempfehlungen aus. Positiv hebt sich 'Börse Online' außerdem dadurch hervor, dass die Empfehlungen im Vergleich zum Wettbewerb nur selten zu extremen Verlusten führen.

Chefredakteur Hans Scherer freut sich, dass die Qualität der Aktienempfehlungen von 'Börse Online' erneut bekräftigt wird: Auch langfristig profitieren Anleger von unseren Aktienempfehlungen. Durch das für uns positive Ergebnis fühlen wir uns auch weiterhin angespornt, in diesen für Anleger schwierigen Zeiten ein kompetenter Ratgeber zu sein.

Für Rückfragen:

Gereon Kruse
Redaktion 'Börse Online'
Telefon: +49-89-4152-223
Telefax: +49-89-4152-378