Pressemitteilung

YOUNG CHARACTERS: Viele alte Marken konkurrieren sehr erfolgreich mit den Trendmarken junger Frauen

Hamburg, 08. Oktober 2002 –

Junge Frauen bringen oft jenen Marken die größten Sympathien entgegen, die generationsübergeifend positioniert sind und entsprechend kommunizieren. So geben 66 Prozent der Befragten an, Dr. Oetker sympathisch zu finden. Ebenfalls auf den vorderen Plätzen in Sachen Sympathie sind AEG mit 64 Prozent, Adidas mit 62 Prozent, Nivea mit 51 Prozent und Schauma mit 43 Prozent. Dieser Erfolg traditioneller Marken bei jungen Frauen ist bedeutsam, denn die Studie belegt ebenso, dass Markensympathien schon im Alter zwischen 14 und 29 entscheidend geprägt werden.

Ein weiteres Ergebnis der Analyse ist jedoch gleichermassen, dass die Sinnhaftigkeit generationsbezogener Ansätze zum Aufbau von Markensympathie auch eine Frage des jeweiligen Marktes ist. Besonders in verschiedenen Segmenten der Mode und Kosmetik lassen sich viele Marken identifizieren, deren Sympathiewerte bei jungen Frauen jene bei älteren Frauen um ein Vielfaches übersteigen.

Für alle untersuchten Märkte lässt sich allerdings tendenziell beobachten: Je jugendlicher - und damit polarisierender - die kommunikative Positionierung einer Marke, desto geringer ist selbst unter jungen Frauen der Anteil, der ihr Sympathien entgegenbringt. Marken-Popstars, wie das Mode-Label H;M, das trotz konsequent jugendlicher Ausrichtung 59 Prozent aller Frauen zwischen 14 und 29 Jahren sympathisch ist, bilden eine seltene Ausnahme von dieser Regel.

Die Studie:
Für YOUNG CHARACTERS wurden Daten parallel zur BRIGITTE KommunikationsAnalyse 2002 erhoben. Im Zuge der Erhebung wurden 1.269 repräsentativ ausgewählte junge Frauen anhand eines Doppelinterviews mit einem mündlichen und einem schriftlichen Teil (Ausfüllheft) in der Zeit vom 7. Dezember 2001 bis 18. Januar 2002 befragt. Diese Daten werden exklusiv in YOUNG CHARACTERS ausgewertet und sind nicht in der BRIGITTE KommunikationsAnalyse 2002 enthalten. Grundgesamtheit der Studie sind 6,46 Millionen Frauen im Alter von 14 bis 29 Jahren.

Dank der Parallelerhebung sind in vielen Bereichen der Studie Vergleichswerte zur Gruppe der 30 bis 64jährigen Frauen aus der BRIGITTE KommunikationsAnalyse 2002 verfügbar. Die Untersuchung wurde von MMA MediaMarktAnalysen, Frankfurt am Main und Ipsos, Hamburg durchgeführt. Die Datenaufbereitung führte ISBA, Hamburg durch.

Bestellmöglichkeit Berichtsband:
Die Ergebnisse der Studie werden in einem über 100-seitigen Berichtsband mit ausführlichem Tabellenteil zusammengefasst, der per E-Mail in der Anzeigenabteilung BRIGITTE YOUNG MISS, bei Corinna Albani, unter der Adresse albani.corinna@brigitte.de bestellt werden kann und ab November 2002 verfügbar sein wird.

Einen ausführlichen Hintergrundtext zur Studie sowie Zahlenmaterial in Form von Charts aus der Präsentation zur Studie erhalten Sie bei Christine Besselmann, Kommunikation Verlagsgruppe Brigitte: Telefon: +49-40-3703-2468, E-Mail besselmann.christine@brigitte.de

Christiane Dähn
Leiterin Marketing und Kommunikation
Verlagsgruppe Brigitte
Gruner + Jahr AG & Co
Am Baumwall 11
20459 Hamburg
Telefon: +49-40-3703-2960
Telefax: +49-40-3703-5702
E-Mail: daehn.christiane@brigitte.de