Pressemitteilung

EU-Kartellbehörde erteilt Freigabe für Mehrheitsübernahme von Gruner + Jahr an der Motor-Presse Stuttgart

Hamburg, 10. April 2005 –

Die EU-Kommission für Wettbewerbsrechthat am vergangenen Freitag, dem 8. April 2005, ihre Zustimmungzum Erwerb der Mehrheitsanteile von Gruner + Jahr an der Motor-PresseStuttgart gegeben. Die Freigabe erfolgt ohne jegliche Auflagen.Damit ist die kartellrechtliche Hürde für den Erwerb der Anteileder Würzburger Vogel Medien Gruppe (45,7 Prozent) an denVereinigten Motor-Verlagen (VMV) Stuttgart genommen.G+J hielt bisher 17,1 Prozent an dieser Gesellschaft. Die VMVwerden in einem parallelen Schritt mit dem Motor-Presse-Verlaggesellschaftsrechtlich zur künftigen Motor-Presse Stuttgart (MPS)zusammengeführt. An dieser Gesellschaft hält G+J damit 54,9 Prozent.

Die Gruppe Pietsch erhöht ihre Beteiligung an dieser Gesellschaftauf 25,1 Prozent, und die beiden Gruppen Dietrich-Troeltsch sindzusammen mit 20 Prozent beteiligt. Die entsprechenden Verträgewaren im November 2004 unterzeichnet worden.

Dr. Bernd Kundrun, Vorstandsvorsitzender von Gruner + Jahr:"Die Mehrheitsakquisition an der Motor-Presse Stuttgart markierteinen historischen Meilenstein für unsere Wachstumsstrategie imIn- und Ausland. Die Motor-Presse Stuttgart ist ein hochprofitablesund exzellent geführtes Verlagshaus. Sie passt mit ihrem hohenQualitätsanspruch und dem erstklassigen Portfolio perfekt zu unsund wird von Dr. Friedrich Wehrle auch künftig als eigenständigeVerlagsgruppe geführt werden. Wir freuen uns sehr auf die weitereZusammenarbeit mit den anderen MPS-Gesellschaftern."

Für Rückfragen:

Alexander Adler
Sprecher
Gruner + Jahr AG & Co KG
Am Baumwall 11
20459 Hamburg
Telefon: +49-40-3703-2244
Telefax: +49-40-3703-5617
E-Mail: adler.alexanderguj.de