Pressemitteilung

Financial Times Deutschland stellt "101 Köpfe der deutschen Forschung" vor. Neue Auflage des erfolgreichen FTD-Serienformats startet am 4. Oktober

Hamburg, 03. Oktober 2004 –

Wer sind die führenden Köpfe in der Wissenschaft? Mit welchen Themen setzen sie sich auseinander? Womit haben sie die Forschung maßgeblich beeinflusst und vorangetrieben?

In ihrer neuen Serie "101 Köpfe der deutschen Forschung" stellt die Financial Times Deutschland vom kommenden Montag an die führenden Akteure der deutschen Wissenschaft und Forschung vor. Sie zeigt, wer hinter den wegweisenden Entwicklungen und Technologien steckt, und wer den Forschungsstandort maßgeblich voran bringt. Die FTD porträtiert in der ersten Folge Manfred Stefener, Gründer derbayerischen SFC Smart Fuel Cell. Der Pionier der Energiebranche baut Brennstoffzellen für Laptops. Es folgen Claudia Eckert, Leiterin des Fraunhofer-Instituts für sichere Telekooperation, die mit Verschlüsselungstechnologien unsere Computer sicherer machen will, und Patrick Baeuerle, Forschungschef der Biotechnologiefirma Micromet.Er forscht an neuen Krebstherapien.

"101 Köpfe der deutschen Forschung" erscheint auf der neuen täglichen Wissenschaftsseite "Forschen und Entwickeln", die ab 4. Oktober im Agenda-Buch startet. Die Serie sowie Artikel der neuen Seite können auch online abgerufen werden unter <a" onfocus="this.blur() target=_new href=http://www.ftd.de/forschung>www.ftd.de/forschung. Dort bündeltdie FTD ihre Artikel zum Wissenschaftsbereich künftig in der Rubrik "Forschung + Entwicklung", die zur Online-Seite "Technik+Medien" gehört.

Mit der täglichen Serie "101 Köpfe der deutschen Spitzenforschung setzt die Financial Times Deutschland ihr erfolgreiches Serienformat fort. Hier sind bereits die FTD-Serien "101 Köpfe der New Economy", "101 Köpfe des Wahlkampfs" und "101 Frauen der deutschen Wirtschaft" erschienen sowie "101 Menschen, auf die Sie achten sollten" und "101 deutsche Top-Manager".

Für Rückfragen:

Claudia Frenz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Financial Times Deutschland
Telefon: +49-40-31990-249
Telefax: +49-40-31990-503
E-Mail: frenz.claudiaftd.de

;nbsp;