Pressemitteilung

"Financial Times Deutschland" und Fuchs–Briefe mit Jahrbuch Geldanlage 2003

Hamburg, 09. Dezember 2002 –

Börsenbaisse, Bilanzfälschung, Terroranschläge, Rückbesinnung und Personalwechsel in den Konzernzentralen – im vergangenen Jahr wurde viel Geld verloren. Und doch ist die Anlegerwelt nicht untergegangen. Im Gegenteil: Nach einer verlustreichen Phase scheinen die Aufräumarbeiten aus der Zeit der New Economy zu Ende zu gehen. Für das Jahr 2003 räumen Experten vielen Anlagesegmenten wieder Chancen ein. Mit ihrem zweiten Jahrbuch Geldanlage 2003, das ab sofort im Handel erhältlich ist, zeigen die Financial Times Deutschland und der Wirtschaftsinformationsdienst Fuchs–Briefe, mit welchen Anlageformen, richtig genutzt, sich Gewinne erwirtschaften lassen.

"Rendite – Mit Sicherheit" lautet das Motto des diesjährigen Jahrbuches, das Anleger beherzigen sollten. Auf rund 360 Seiten erläutert ein Team von Wirtschaftsjournalisten und Finanzexperten, was Anleger im kommenden Jahr an den Märkten erwartet. Das Autorenteam analysiert die Marktchancen in allen wichtigen Segmenten: Aktien, Anleihen und Gold ebenso wie Kunst, Immobilien sowie Derivate. Einen besonderen Schwerpunkt legt das Buch unter anderem auf ausgesuchte Aktien. Der "heiße" Tipp für ein Newcomer-Segment sind Ethische Anlagen. Für Immobilienbesitzer filtert das Jahrbuch Geldanlage die perspektivisch erfolgreichsten Standorte in Deutschland heraus.Daniel Bögler, Ressortleiter Finanzen der Financial Times Deutschland, analysiert die Langzeitfolgen des Bilanzbetruges amerikanischer Weltfirmen wie Enron und WorldCom. Ina Bauer, Leiterin des FTD–Teams Märkte und Finanzen, wirft einen Blick hinter die Kulissen der Markt–Macher, der Analysten und ihr Geschäft mit den Aktien.

Das Jahrbuch Geldanlage 2003(ISBN: 3-409-12344-X) erscheint im Dr. Th. Gabler Verlag. Herausgeber ist Ralf Vielhaber, Chefredakteur der Fuchs-Briefe. Das Buch ist zum Preis von39,95 Euro über den Buchhandel zu beziehen.

Für Rückfragen:

Susanne Jesche
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
"Financial Times Deutschland"
Telefon: +49-40-319-90-603
Telefax: +49-40-319-90-503
E-Mail:jesche.susanneftd.de