Pressemitteilung

FTD als Online-Download / Print-Archiv auch für Nicht-Abonnenten abrufbar

Hamburg, 16. September 2002 –

Die Financial Times Deutschland baut mit neuen Services im Onlinebereich ihr Paid Content-Angebot weiter aus. So können ab sofort auch Nicht-Abonnenten der FTD das umfangreiche Print-Archiv der Wirtschafts- und Finanzzeitung gegen Gebühr nutzen. Darüber hinaus haben jetztNicht-Abonnenten die Möglichkeit, die Printausgabe der Financial Times Deutschland tagesaktuell im Internet abzurufen. Zusätzlich werden bis zum Jahresende ausgewählte Zeitungsinhalte kostenpflichtig online verfügbar sein.

Mit der Öffnung des Volltext-Archivs der FTD können auch Nutzer, die die FTD nicht abonniert haben, auf alle bisher erschienenen Ausgaben der Wirtschaftszeitung zugreifen und per Stichwortsuche gezielt recherchieren. Gegen eine Gebühr von 1 Euro pro Artikel oder 1,30 Euro pro Zeitungsseite, können sie die gewünschten Artikel und Seiten abrufen. Die Suche selbst ist kostenfrei.

Nutzer, die darüber hinaus die Printausgabe der FTD tagesaktuell auch im Netz lesen möchten, können die Zeitung künftig zum Preis von 1,40 Euro unter www.ftd.de/zeitung herunterladen. Die Ausgabe steht jeweils bereits ab 3 Uhr morgens im Internet zur Verfügung. Die Abrechnung erfolgt über den Micropayment-Dienstleister Firstgate. Für Abonnenten sind sowohl die Archivierung als auch das Herunterladen der Zeitung aus dem Netz weiterhin kostenfrei.

Im Rahmen der neuen Angebote wurden die Navigation und Optik von FTD.de optimiert. So können sich Nutzer durch farbliche Unterlegungen und eine übersichtlichere Struktur der Navigationsleisten schneller orientieren. Top-News sind durch rote Headlines noch einfacher zu finden.

Mit den neuen Angeboten bieten wir jetzt auch den Nicht-Abonnenten unsere hochwertigen Inhalte gegen Gebühr. Die Attraktivität des Print-Abos möchten wir hingegen durch den weiterhin kostenlosen Zugriff auf Premiuminhalte steigern , sagt Dr. Christoph Weger, Managing Director Electronic Media der Financial Times Deutschland. So bietet die FTD bereits seit Bestehen neben dem Archivzugriff und dem Download der Zeitung auch einen SMS-Alert-Service exklusiv und kostenlos für die Zeitungsabonnenten, um für diese einen Mehrwert im Internet zu schaffen.

Für Rückfragen:

Susanne Jesche
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Financial Times Deutschland,
Telefon: +49-40-31990-603
Telefax: +49-40-31990-503
E-Mail: jesche.susanne@ftd.de