Pressemitteilung

FTD-Reporter Lorenz Wagner erhält Friedrich und Isabel Vogel-Preis 2005

Hamburg, 01. November 2005 – Hauptpreis in der Kategorie Print

Lorenz Wagner wird mit dem Hauptpreis 2005 der Friedrich und Isabel Vogel-Stiftung in der Kategorie Print ausgezeichnet. Der FTD-Reporter erhält den Preis für seine Reportage "Die Sinalco schmeckt", die am 9. März 2005 in der Magazin-Beilage "enable" der FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND erschienen ist. Darin beschreibt der 35-Jährige, wie der Getränkeabfüller Hermann Hövelmann es geschafft hat, die herunter gewirtschaftete Limonadenmarke Sinalco wieder konkurrenzfähig zu machen.

Lorenz Wagner schreibt seit 1999 für die FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND im Ressort Agenda/Porträt/Reportage. Er ist Absolvent der Axel-Springer-Journalistenschule und arbeitete unter anderem für "Die Welt" und die "Bild"-Zeitung. Wagner wurde für seine Reportagen bereits mit dem Ludwig-Erhard-Förderpreis und dem Herbert-Quandt-Medienpreis auszeichnet. Für "enable" ist dies nach dem Preis "Forum Mittelstand 2005" bereits die zweite Auszeichnung innerhalb weniger Wochen. Die monatliche Magazinbeilage der FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND erschien erstmals im März 2005.

FTD-Chefredakteur Steffen Klusmann: "Ich gratuliere Lorenz Wagner zu einer weiteren hochkarätigen Auszeichnung und freue mich, dass sich "enable" bereits nach so kurzer Zeit einen Namen gemacht hat."

Die Stiftung wurde von Friedrich Vogel, dem ersten Handelsblatt-Verleger, und seiner Frau Isabel ins Leben gerufen und wird im Stifterverband der Deutschen Wissenschaft verwaltet. Die Preise werden für journalistische Arbeiten vergeben, die der Weiterentwicklung einer freien Wirtschaftsordnung im Sinne der sozialen Marktwirtschaft dienen.Die Preise werden im feierlichen Rahmen am 8. Dezember 2005 in Düsseldorf verliehen.

Für Rückfragen:

Susanne Petersen
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND
Telefon: +49-40-31990-603
Telefax: +49-40-31990-503
E-Mail: petersen.susanneftd.de