Pressemitteilung

GRAZIA Style Finder Tour ist großer crossmedialer Erfolg

Hamburg, 26. Oktober 2011 – Aus mehr als 2.000 Teilnehmerinnen kürte die Jury gestern eine Münchnerin zur Gewinnerin mit dem besten Street Style

Gelungene Premiere der ersten GRAZIA Style Finder Tour: Seit Mitte August fahndete die GRAZIA Fashion Police auf Deutschlands Straßen nach dem besten Street Style des Jahres. Mehr als 2.000 Teilnehmerinnen in acht deutschen Städten sowie Wien ließen ihren Look fotografieren. Rund 55.000 User stimmten im Anschluss online für ihre Favoritin ab. Aus den Finalistinnen kürte die Jury gestern Caroline aus München zur Gewinnerin des Contests.
Die GRAZIA Fashion Police kam erstmals im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin letztes Jahr zum Einsatz. Mit der Style Finder Tour setzte GRAZIA nun erstmalig ein crossmediales Konzept als Style-Contest erfolgreich um. Das Premium- Fashion-Weekly warb vielfältig für die Aktion: im Heft, auf grazia-magazin.de, Facebook, Plakaten und Flyern. Online-Anzeigen wurden ebenfalls geschaltet.

"GRAZIA zeigt nicht nur große Marken, sondern kombiniert diese mit angesagten Labels und Trends – und für uns ist Street Style der perfekte Spiegel für neue Looks. Wir sind stolz auf die überwältigende Resonanz unserer ersten GRAZIA Style Finder Tour und die große Inspiration", freut sich Verlagsleiterin Nicole Schumacher.

Über GRAZIA:
Als internationales Premium-Fashion-Weekly bietet GRAZIA jungen, modeinteressierten Frauen eine Mischung aus Fashion- und People-News sowie Zeitgeschehen. GRAZIA erscheint im Klambt-Style-Verlag GmbH & Co. KG, einem Joint Venture der Mediengruppe KLAMBT und Gruner + Jahr. Die verkaufte Auflage von GRAZIA liegt bei 178.196 Exemplaren (IVW 2/2011). Der Titel ist zum Copypreis von zwei Euro erhältlich. GRAZIA erscheint weltweit in 18 internationalen Ausgaben, darunter unter anderem in Frankreich, UK, China und Australien. Gegründet wurde GRAZIA 1938 in Italien vom Verlag Arnoldo Mondadori S.P.A., Mailand, der auch Lizenzgeber für die deutsche Ausgabe ist.