Pressemitteilung

Gruner + Jahr erhält den KulturMerkur 2006

Hamburg, 29. November 2006 –

Das Druck- und Verlagshaus Gruner + Jahr mit Hauptsitz in Hamburg hat heute den Preis für unternehmerische Kulturförderung "KulturMerkur" in der Kategorie "Großes Unternehmen" erhalten.

Der KulturMerkur wird seit acht Jahren von der Handelskammer Hamburg und der Hamburgischen Kulturstiftung in den beiden Kategorien "Großes" und "Kleines Unternehmen" vergeben und gilt als einer der bedeutendsten Auszeichnungen für Kulturförderung in Deutschland. Jedes Jahr würdigt eine unabhängige Jury zwei Unternehmen, die herausragend für eine konzeptionelle, innovative und nachhaltige Förderleistung stehen. Der Preis würdigt zudem die Verankerung des Engagements in der Unternehmenskultur sowie die Einbindung der Mitarbeiter.

Gruner + Jahr fördert das Kulturgeschehen in der Hansestadt in verschiedenen Schwerpunktbereichen bereits seit mehr als einem Jahrzehnt.

Ein Focus liegt auf dem Bereich der Reportage- und Nachwuchsfotografie. Gruner + Jahr veranstaltet jährlich etwa sechs große Ausstellungen im Foyer des Pressehauses, die ca. 60.000 Besucher anlocken, – zu ihnen zählt beispielsweise die alljährliche Deutschlandpremiere des World Press Photo Awards. Außerdem wird der fotografische Nachwuchs durch Portfoliosichtungen und kleinere Ausstellungen unterstützt.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die nachhaltige Förderung der Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen. Gemeinsam mit der BürgerStiftung Hamburg unterstützt der Verlag Leseförderungsprojekte in sozialen Brennpunkten der Hansestadt. Außerdem ist G+J Partner des Lesefestes für Kinder und Jugendliche "Seiteneinsteiger". Zur Abrundung es Engagements lädt Gruner + Jahr zudem regelmäßig zu Podiums- und Diskussionsveranstaltungen zum Thema ein.

Dazu unterstützt G+J das Kinderopernprojekt "Opera Piccola" der Staatsoper Hamburg.

Alle Projekte sind so konzipiert, dass eine Mitarbeiterbeteiligung möglich und erwünscht ist. Über die unterstützten Projekte wird laufend in den internen Medien berichtet.

Auszug aus der Begründung der Jury:

"Mit seinem klaren Förderkonzept hat sich G+J um die Fotografie als Kunstform und in besonderem Maße um den künstlerischen Nachwuchs verdient gemacht. In die Idee der Nachwuchsförderung fügen sich harmonisch die Kinder- und Jugendprojekte ein, um die das Engagement des Unternehmens sukzessive erweitert wurde. Durch sein breites, aber stets strategisch ausgerichtetes Engagement am Standort Hamburg erweist sich G+J als Corporate Citizen im besten Sinne."

Dr. Bernd Kundrun, Vorstandsvorsitzender von Gruner + Jahr: "Als internationales Medienhaus hat Gruner + Jahr eine große gesellschaftliche und auch kulturelle Verantwortung. Dieser Verantwortung werden wir in Hamburg auch durch unsere nachhaltige und langjährige Kulturförderung gerecht. Insbesondere bemühen wir uns sehr um Projekte im Bereich der Medienkompetenz und der kulturellen Bildung bei Kindern und jungen Erwachsenen. Denn wer nicht frühzeitig seine Lese- und kulturellen Fähigkeiten entwickelt, wird es in der heutigen Wissensgesellschaft schwer haben. Sehr wichtig ist uns bei unserem kulturellen Engagement auch, dass unsere Mitarbeiter dahinter stehen und die Möglichkeit haben, an den Aktivitäten teilzunehmen."

Dr. Andreas Knaut
Leiter Öffentlichkeitsarbeit + Unternehmenskontakte
Telefon: +49-40-3703-3113
E-Mail: knaut.andreasguj.de