Pressemitteilung

IVW Online Januar 2003: Gruner + Jahr–Internetangebote gewinnen über 16 Millionen PageImpressions ;#8260; Wirtschaftsnews und –services besonders gefragt ;#8260; CAPITAL.DE plus 109% PIMs

Hamburg, 09. Februar 2003 –

Wirtschaftsnachrichten und -services stehen trotz fallender Börsenkursewieder hoch im Kurs, wenn journalistisch kompetente undqualitätsorientierte Titel dahinter stehen. So konnte das Internet-Angebotvon CAPITAL, dem Marktführer unter den klassischen Wirtschaftsmagazinen,seine PageImpressions (PIMs) im Januar 2003 im Vergleich zum Vormonat mit einem Zuwachs von 109 Prozent mehr alsverdoppeln. Mit einem Plus bei IMPULSE.DE von 46 % und beiBOERSE-ONLINE.DE von fast 30 % stieg die Zahl der PIMs bei dendrei Internet-Angeboten der G+J WirtschaftsPresse Online GmbH inMünchen von fünf auf über sieben Millionen (+ 40 %) und die Zahl derVisits um 26 %. Auch alle anderen von der G+J Electronic Media Salesvermarkteten Internetangebote weisen laut IVW im Januar überdurchschnittliche Steigerungsraten aus (siehe anhängende Tabelle).

So gewinnt BRIGITTE.DE 2 Mio. PIMs (+ 32 %) und baut mit 13,5 Mio.PIMs seine führende Position bei den Frauen-Websites weiter aus. FürYOUNGMISS.DE misst die IVW 900.000 zusätzliche PIMs (+ 21 %).ELTERN.DE legt um 41 % zu und steht damit kurz vor dem Sprung überdie
10 Millionen-Hürde. STERN.DE wächst in der Gunst der User weiterauf hohem Niveau und verzeichnet ein Plus von 6 % auf 43 Mio. PIMs(Visits + 14 %). LIVINGATHOME.DE verbucht 900.000 zusätzlichePIMs, was einer Steigerung von rund 24 % entspricht. TVTODAY.DEerzielt ein Plus von rund 7 % auf knapp 7,7 Mio. PIMs und GALA.DEsteigt bei den PIMs um 26 % und bei den Visits sogar um 56 %. Dastrübe Winterwetter kommt vor allem auch dem TRAVELCHANNELzugute. Auf der Suche nach einem Platz an der Sonne stieg die Nutzungim Januar um 56 % auf rund 7,5 Mio. PIMs.

Auch die von G+J EMS vermarkteten nicht hauseigenen Sites weisennahezu durchweg eine positive Januar-Bilanz auf. HANDY.DE wächstum über 8 % auf fast 15 Mio. PIMs, KOSTENLOS.DE um knapp 12 %auf jetzt 8,8 Mio. PIMs und ePOST um fast 13 % auf 9,9 Mio. PIMs.MOTORRAD ONLINE gewinnt
40 % auf jetzt 2,3 Mio. PIMs.MENSHEALTH.DE behauptet sich mit einem Zuwachs von 4 % deutlichüber der Millionengrenze.

Harald Kratel, Geschäftsführer G+J Electronic Media Sales: "Derpositive Trend der Internet-Nutzung spiegelt sich auch im Online-Werbemarkt wieder. Von einer Flaute wie bei den Print-Medien ist nichtszu spüren. Vor allem die Online-Angebote der G+J WirtschaftsPressekonnten im Januar im Vergleich zum Vorjahr die Werbeeinnahmenüberdurchschnittlich steigern."

Stefan Michalk
Mitglied der Sprechergruppe
Gruner + Jahr AG & Co
Am Baumwall 11
20459 Hamburg
Telefon+49-40-3703-2244
Telefax+49-40-3703-5688
E-Mail:michalk.stefanguj.de