Pressemitteilung

MA 2005 I: G+J-Zeitschriften mit eindrucksvollen Leistungswerten

Hamburg, 25. Januar 2005 –

Die Titel im Portfolio von Gruner + Jahrhaben laut Erhebung der aktuellen MA 2005 I Pressemedien ihreReichweiten eindrucksvoll bestätigt und dabei die Marktführerschaftin den einzelnen Segmenten in absoluten Zahlen teilweise deutlichausgebaut. Ein Vergleich der Reichweitenzahlen mit denvorangegangenen beiden MA´s ist hingegen aufgrund der methodischenUmstellung auf das Split-Modell problematisch. Es ist im Einzelnennicht analysierbar, inwieweit die Reichweitenveränderungen auf dieMethodenänderung oder auf Marktbewegungen zurückzuführen sind.10 % der Interviews beruhen auf der CASI-Methode (Computer-Assisted-Self-Administrated Interview). Bei der vorangegangenen MA waren eslediglich 5 %. Insgesamt legen die Reichweiten bei den monatlichenTiteln um 4 %, bei den 14-täglichen Titeln um 2 % und beiden wöchentlichen Titeln um 3 % zu.

Mit der vollständigen Umstellung auf das Split-Modell per MA 2005 Ihat die Arbeitsgemeinschaft Medien-Analyse (ag.ma) ihr Projekt"Qualitätssicherung in der Zeitschriftenerhebung" abgeschlossen.

Michael Walter, Leiter des G+J Fachbereich Anzeigen: "Ich bin sehrzufrieden, dass es gelungen ist die notwendige Methodenänderung fürdie Zeitschriftenerhebung im Konsens mit allen Marktpartnern auf derBasis eines einstimmigen Beschlusses umzusetzen.Die Zukunftsfähigkeit der MA-Erhebung für Pressemedien ist damitfür die nächsten Jahre gesichert. Die G+J-Titel haben ihreLeistungsfähigkeit und Berechenbarkeit auf der Basis dieser neuenMethode mehr als eindrucksvoll unter Beweis gestellt."

Der STERN konnte erneut seine journalistische Stärke zeigen und bautedie führende Position im Segment der aktuellen Magazine mit einerReichweite von 12,4 % (= 8,01 Mio. Leser pro Ausgabe) vor "Focus"(9,1 %) und "Spiegel" (8,8 %) aus.

GEO hat seine dominante Stellung im Feld der Wissens- und Reportage-Magazine einmal mehr deutlich unter Beweis gestellt. Mit 4,8 % Reichweite(= 3,11 Mio. Leser pro Ausgabe) bleibt GEO unangefochten diegrößte monatliche Kaufzeitschrift.

P.M.-Magazin mit 1,9 % Reichweite (= 1,21 Mio. Leser pro Ausgabe)und NATIONAL GEOGRAPHIC mit 1,6 % Reichweite (1,01 Mio. Leser pro Ausgabe)bestätigen die starke Stellung von Gruner + Jahr in diesem Felddes Qualitätsjournalismus.

GEO SAISON konnte seinen führenden Rang bei den Reisezeitschriftenmit 1,2 % Reichweite (= 0,75 Mio. Leser pro Ausgabe) ausbauen.

Bei den 14-täglichen Frauenzeitschriften konnte der MarktführerBRIGITTE seinen Vorsprung vor den Wettbewerbern deutlich vergrößern.Mit 10,6 % Reichweite bei Frauen (= 3,59 Mio. Leserinnen pro Ausgabe)wird die Sonderstellung dieses Titels eindrucksvollunter Beweis gestellt.

WOMAN, der jüngste Titel in diesem Segment, erreicht bei 1,8 % Frauenpro Ausgabe (= 0,60 Mio. Leserinnen).

BRIGITTE YOUNG MISS positioniert sich weiterhin als die Nummer 1unter den jungen monatlichen Frauenzeitschriften mit 1,8 Reichweitebei Frauen (= 0,59 Mio. Leserinnen).

GALA setzt auch in der MA 2005 I ihre Erfolgsgeschichte uneingeschränktfort: Mit 5,1 % Reichweite bei Frauen erreicht GALA jetzt 1,72 Mio.Leserinnen pro Ausgabe. Somit erzielt GALA wiederum eine neue Rekordmarke.

Auch bei der FRAU IM SPIEGEL wirkt sich die Umpositionierung inRichtung People-Zeitschrift positiv aus: 5,6 % Reichweite beiFrauen (= 1,88 Mio. Leserinnen pro Ausgabe).

ELTERN verteidigt souverän die marktführende Stellung in diesemSegment mit jetzt 3,5 % Reichweite bei Frauen (= 1,17 Mio. Leserinnen).Die Entwicklung von ELTERN FOR FAMILY ist weiterhin positiv und führtzu einer Reichweite von 0,9 % bei Frauen (= 0,31 Mio. Leserinnen).In der Gruppe der Wohnzeitschriften wird die einzigartige Position vonSCHÖNER WOHNEN eindrucksvoll bestätigt: 3,3 % Reichweite(= 2,11 Mio. Leser pro Ausgabe).

LIVING AT HOME erreicht 0,5 % Leser pro Ausgabe (= 0,34 Mio.) undFLORA GARTEN 1,0 % (= 0,67 Mio. Leser pro Ausgabe).

Im Food-Segment zeigt ESSEN ; TRINKEN mit 3,1 % Reichweite bei Frauen(= 1,04 Mio. Leserinnen pro Ausgabe) die bekannt starke Marktposition.SCHÖNER ESSEN erzielt eine Reichweite von 1,4 % beiFrauen (= 0,48 Mio. Leserinnen).

Bei den Wirtschaftsmagazinen erzielt der Marktführer CAPITAL einestabile Reichweite von 1,8 % (= 1,18 Mio. Leser pro Ausgabe).

Für Rückfragen:

Alexander Adler
Sprecher
Gruner + Jahr AG & Co KG
Am Baumwall 11
20459 Hamburg
Telefon: +49-40-3703-2244
Telefax: +49-40-3703-5617
E-Mail: adler.alexanderguj.de