Pressemitteilung

ma 2009 I - Stabile Leserschaften der Publikumszeitschriften und Zugewinne für G+J-Titel

Hamburg, 20. Januar 2009 –

Die erste Media-Analyse des Jahres 2009 zeigt ein stabiles Leseverhalten der Bevölkerung. Die Brutto-Reichweite aller identisch abgefragten Publikumszeitschriften ist sogar leicht angestiegen, vielleicht das Ergebnis von Marktbereinigungen. Vor allem Wochentitel konnten leichte Zugewinne verbuchen, während Monatstitel in toto geringfügige Verluste hinnehmen mussten.

Für Gruner + Jahr zeigt sich ein positives Bild. STERN, GALA und BRIGITTE können ihr hohes Reichweitenniveau nicht nur stabilisieren, sondern sogar leicht steigern. So kommt der STERN als Reichweitenführer der Aktuellen Wochenmagazine auf eine Reichweite von 11,6 % bzw. 7,54 Mio. Leser pro Ausgabe. GALA erreicht pro Woche 5,4 % der Frauen und hat damit 1,81 Mio. Leserinnen. IN - DAS STAR & STYLE MAGAZIN kommt auf 0,51 Mio. Leserinnen pro Woche (+ 0,1 Mio.).

Besonders erfreulich ist die Entwicklung der BRIGITTE, die leicht hinzugewinnt und damit bei Verlusten der anderen Titel ihre Position bei den 14-täglichen Frauenzeitschriften deutlich verbessern kann. Die BRIGITTE erreicht pro Ausgabe 3,28 Mio. Leserinnen bzw. eine Frauenreichweite von 9,8 %. BRIGITTE WOMAN liegt gut positioniert im Feld der monatlichen Frauenzeitschriften mit einer Reichweite von 2,0 % (0,68 Mio.) bei den Frauen. HEALTHY LIVING liegt ebenfalls bei leichten Gewinnen bei 330.000 Leserinnen und Lesern (0,5 %).

ELTERN kann die Reichweite um 0,12 Mio. steigern und erreicht jetzt pro Ausgabe 3,1 % der Frauen (1,05 Mio.). ELTERN FAMILY bleibt unverändert bei 540.000 Lesern (0,8 % Leser pro Ausgabe bzw. 1,3 % bei Frauen).

FLORA GARTEN gewinnt 80.000 Leser und erreicht 1,0 % Reichweite (680.000 Leser). LIVING AT HOME bleibt bei einer Reichweite von 0,7 % bzw. 440.000 Lesern. Ebenso unverändert in der Reichweite: SCHÖNER WOHNEN mit 3,0 % (1,94 Mio.). ESSEN & TRINKEN und ESSEN & TRINKEN FÜR JEDEN TAG halten bei geringen Reichweiteneinbußen ihre Position im Food-Segment und kommen auf 1,7 % (1,12 Mio.) und 0,9 % (0,60 Mio.) Leser pro Ausgabe.

NEON gewinnt erneut und erreicht jetzt mit unverändert profilierter Zielgruppe 840.000 Leser und Leserinnen (1,3 % Leser pro Ausgabe).

GEO bestätigt die Position als größter frei verkäuflicher Monatstitel mit sehr hohem Status der Leserschaft und erreicht 3,18 Mio. Leser bzw. 4,9 %. GEO SAISON liegt stabil bei 1,3 % bzw. 0,87 Mio. Lesern. NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND erreicht weiterhin über eine Mio. Leser und kommt auf eine Reichweite von 1,6 %. P.M. MAGAZIN erreicht genau 2,0 % Leser pro Ausgabe bzw. 1,30 Mio.

CAPITAL kann aufgrund der während der Erhebungszeit geänderten Erscheinungsweise einmalig bei dieser ma nicht ausgewiesen werden, ist aber weiterhin auswertbar in anderen Studien wie der LAE, AWA oder VA.

Dr. Michael Hallemann, G+J-Leiter Media-Forschung und -Service: "Die ma Pressemedien 2009 I bestätigt die unverändert starke Reichweitenposition der Publikumszeitschriften in einem zunehmend stärker umkämpften Medienmarkt und ganz besonders das Qualitätsportfolio von Gruner + Jahr."

Für Rückfragen:

Alexander Adler
Leiter Externe Kommunikation
20444 Hamburg
Telefon: +49-40-37-03-22-44
Telefax: +49-40-37-03-56-17
E-Mail: adler.alexanderguj.de
Internet: www.guj.de