Pressemitteilung

ma 2009 Pressemedien II: ,Capital' und ,Financial Times Deutschland' gewinnen je vier Prozent Reichweite

Hamburg, 21. Juli 2009 – ma 2009 Pressemedien II: ,Capital' und ,Financial Times Deutschland' gewinnen je vier Prozent Reichweite

Die beiden in der MA 2009 Pressemedien II aufgeführten Titel der G+J Wirtschaftsmedien GmbH & Co. KG, ,Capital' und die ,Financial Times Deutschland', steigern ihre Reichweite um jeweils vier Prozent. ,Capital' bestätigt mit der ersten Ausweisung in der MA nach der Frequenzumstellung auf die monatliche Erscheinungsweise seine klar marktführende Position als meist gelesenes klassisches Wirtschaftsmagazin und baut seine Reichweite auf 1,11 Millionen Leser aus, während die beiden Mitbewerber "manager magazin" (-1 Prozent) und "Wirtschaftswoche" (-13 Prozent) Reichweite verloren.

Die FTD konnte die Reichweite im Vergleich zur MA 2008 Tageszeitungen um vier Prozent auf insgesamt 310.000 Leser steigern und den Abstand zum "Handelsblatt" verringern, da dieses drei Prozent Reichweite einbüßte.

"Für die beiden G+J Wirtschaftsmedien ist dies ein schöner Erfolg, der die Relevanz und Akzeptanz der beiden Titel unterstreicht", sagt Mario Suchert, Gesamtanzeigenleiter G+J Wirtschaftsmedien.

Für Rückfragen:
Joachim Haack
Sprecher G+J Wirtschaftsmedien
c/o PubliKom Kommunikationsberatung GmbH
Telefon: +49-40/39 92 72 –0
Telefax: +49-40/39 92 72 –10
E-Mail: jhaackpublikom.com