Pressemitteilung

ma Pressemedien 2008 II

Hamburg, 22. Juli 2008 – Stabile Reichweiten für G+J-Titel und die Publikumszeitschriften insgesamt

Die Reichweiten für Publikumszeitschriften sind von hoher Stabilität gekennzeichnet. Das bestätigt die heute erschienene Media-Analyse ma Pressemedien 2008 II. Die Titel von Gruner + Jahr bekräftigen dabei durchweg ihre Leistungsstärke in den jeweiligen Segmenten.

So bestätigt der STERN seine Reichweite von 11,5 % bzw. 7,47 Mio. Lesern pro Woche. Auch die BRIGITTE kann ihre Marktführerschaft im Bereich der klassischen Frauenzeitschriften ausbauen auf 9,6 % Reichweite bei Frauen bzw. 3,21 Mio. Leserinnen und ist damit einer der Reichweitengewinner der aktuellen ma. GEO ist mit einer Reichweite von 5,1 % und 3,33 Mio. Lesern unangefochten die größte frei verkäufliche Monatszeitschrift.

GALA hält die Leit-Position bei den People-Zeitschriften mit einer Frauenreichweite von 5,3 % (1,77 Mio.).

Zum zweiten Mal in der Media-Analyse abgebildet werden BRIGITTE WOMAN mit einer leicht gestiegenen Reichweite von 0,66 Mio. Leserinnen (2,0 %) und HEALTHY LIVING, das die Reichweite leicht von 0,4 % auf 0,5 % steigern kann.

Bei den Elternzeitschriften unverändert in der führenden Position: ELTERN mit einer stabilen Reichweite von 1,9 % (1,25 Mio.) und 2,9 % bei Frauen.ELTERN FAMILY kann die Reichweite steigern und kommt nun auf 0,8 % Reichweite (0,54 Mio. Leser) pro Ausgabe insgesamt und 1,3 % bei den Frauen (0,42 Mio. Leserinnen).

Auch im Feld der Wohn- und Gartenzeitschriften gibt es keine signifikanten Veränderungen. SCHÖNER WOHNEN liegt stabil bei 3,0 % Reichweite und 1,96 Mio. Lesern pro Ausgabe, LIVING AT HOME bei 0,7 % (0,45 Mio. Leser) und FLORA GARTEN hat 0,9 % bzw. 600.000 Leser pro Ausgabe.

Die Esszeitschriften werden angeführt von ESSEN & TRINKEN mit einer kontinuierlich steigenden Reichweite (1,9 %) auf nun 1,21 Mio. Leserinnen und Leser, das Schwesterblatt ESSEN & TRINKEN FÜR JEDEN TAG kommt auf genau 1,0 % Gesamtreichweite (0,64 Mio. Leser).

NEON setzt den positiven Reichweitentrend seit der Ersterhebung in der ma 2007 fort und kommt jetzt auf eine Reichweite von 1,1 % (0,74 Mio. Leser).

Neben GEO behauptet sich auch die Reisezeitschrift GEO SAISON mit einer Leserschaft pro Ausgabe von 1,4 % (0,92 Mio.). NATIONAL GEOGRAPHIC erreicht 1,14 Mio. Leser oder 1,8 % der Gesamtbevölkerung. Und P.M. liegt ganz stabil bei 2,3 % Lesern pro Ausgabe (1,48 Mio.).

In der Wirtschaftspresse wird CAPITAL mit einer Reichweite von 1,6 % bzw.1,06 Mio. Lesern ausgewiesen und bleibt damit Deutschlands reichweitenstärkstes Wirtschaftsmagazin.

Die FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND hält ihre Reichweite von 0,5 % bzw.300.000 Lesern.

Dr. Michael Hallemann, Leiter G+J Media-Forschung und Service: "Die ma Pressemedien 2008 II zeigt, dass Print weiterhin unumstritten ein verlässlicher Werbeträger ist. Die stabilen Leistungswerte für die Premium- Titel von Gruner + Jahr und für die Publikumszeitschriften insgesamt bestätigen die substantielle Bedeutung dieses Basismediums."

Für Rückfragen:
Alexander Adler
Leiter Externe Kommunikation
Telefon: +49-40-3703-2244
E-Mail: adler.alexanderguj.de