Pressemitteilung

MA Pressemedien 2011/II bestätigt die Leistungsstärke der Gruner + Jahr Titel für Werbungtreibende.Der STERN steigert seine Reichweite deutlich, GEO verzeichnet den größten Reichweitengewinn der aktuellen MA.

Hamburg, 26. Juli 2011 –

Das von Gruner + Jahr Media Sales vermarktete Portfolio liegt in der Gesamtbevölkerung bei einer Reichweite von 33,8%. Der Anspruch des Qualitätsvermarkters mit hohen Reichweiten wird bestätigt: Bei den oberen 15% der Bevölkerung nach dem sozioökonomischen Status erreicht das Portfolio von Gruner + Jahr mit einer durchschnittlichen Ausgabe über 50% dieser Zielgruppe.
Die Medien von Gruner + Jahr können dabei ihre hervorragende Marktposition in allen Segmenten bestätigen oder steigern ihre Reichweite.
Der STERN gewinnt deutlich an Lesern: von 10,8% Lesern pro Ausgabe auf 11,2%. Das sind 7,85 Mio. Leser, die pro Woche zum STERN greifen. Auch der Spiegel kann hinzugewinnen und kommt auf eine Reichweite von 9,3%, während der Focus erneut an Reichweite verliert und jetzt auf 7,4% Leser pro Ausgabe kommt.
VIEW steigert die Reichweite auf 0,9% bzw. 0,62 Mio. Leser, NEON begeistert mit leichtem Reichweitengewinn auf 1,6% pro Ausgabe, das sind 1,12 Mio. Leser.
GEO, bleibt das größte freiverkäufliche Monatsmagazin und steigert seine Reichweite deutlich von 4,6% auf 5,2%. Dies entspricht rund 400.000 zusätzlichen Lesern, die GEO nutzen. Die Gesamtzahl der Leser liegt damit bei beachtlichen 3,65 Mio. GEO ist damit der Reichweitengewinner der aktuellen MA 2011/II. Das Reisemagazin GEO SAISON liegt stabil bei 1,3% Reichweite.
Auch NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND steigert die Reichweite auf 2,2% (1,52 Mio.) und das P.M. MAGAZIN spricht unverändert 1,9% / 1,35 Mio. Leser an. Erstmals ausgewiesen wird in der MA der Titel WUNDERWELT WISSEN mit einer wettbewerbsrelevanten Reichweite von 1,4%(0,99 Mio.).
GALA gewinnt weitere Frauen für sich und steigert die Reichweite bei Frauen auf 6,1%. IN – DAS STAR ; STYLE MAGAZIN wächst ebenfalls und weist eine Reichweite bei Frauen von 1,9% aus.
BRIGITTE bleibt unangefochten Segmentführerin bei den 14-tägigen Frauenzeitschriften mit einer Reichweite von 8,5% vor der Freundin, die 6,2% der Frauen erreicht.
BRIGITTE WOMAN bleibt eine der beliebtesten monatlichen Frauenzeitschriften mit einer stabilen Reichweite von 2,9%. Das entspricht 1,03 Mio. Leserinnen pro Ausgabe.
LAVIVA weist ebenso unverändert eine Gesamtreichweite von 1,2% und bei Frauen von 2,2% (0,80 Mio.) aus.
ELTERN erreicht 1,04 Mio. bzw. 2,9% der Frauen und führt damit mit großem Abstand das Feld der Elternzeitschriften an. ELTERN FAMILY erreicht 1,0% der Frauen.
SCHÖNER WOHNEN weist mit 4,1% bei Frauen die weitaus höchste Reichweite bei den Wohnzeitschriften aus. LIVING AT HOME kann die Leistung signifikant verbessern und kommt mit100.000 Lesern mehr auf genau 1,0% Reichweite.
ESSEN ; TRINKEN und ESSEN ; TRINKEN FÜR JEDEN TAG können die Reichweiten ausbauen und erreichen somit 1,7% und 0,7% der Bevölkerung, bei Frauen sind es 2,5% und 1,0%.
Im Segment der Wirtschaftstitel zeigen sich insgesamt sehr stabile Reichweiten.
CAPITAL erreicht mit leicht steigender Reichweite 1,5% bzw. 1,05 Mio. wirtschaftsinteressierte Leser. Die FINANCIAL TIMES DEUTSCHLAND liegt stabil bei 0,5% Lesern pro Ausgabe (0,35 Mio.).
Dr. Michael Hallemann, Director Media Research Services: "Die aktuelle Media-Analyse bestätigt die hervorragende Reichweitenposition der Gruner + Jahr Titel. Dabei zeichnet sich das Portfolio vor allem aus durch eine besonders hohe Affinität zu den gehoben und werblich relevanten Zielgruppensegmenten."
Die heute erschienene MA Pressemedien 2011/II liefert die aktuellen Reichweiten für 116 Publikumszeitschriften und Wochenzeitungen sowie die Tageszeitungen. Die Gesamtreichweite der Mediengattung liegt unverändert in allen relevanten Zielgruppen deutlich über 90%.
Für Rückfragen:
Christian Merl
Pressesprecher
20444 Hamburg
Telefon+49 (0) 40 / 37 03 - 29 08
Telefax+49 (0) 40 / 37 03 - 56 17
E-Mailmerl.christianguj.de