Pressemitteilung

Maritime Koop: NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND startet Zusammenarbeit mit dem Konsortium Deutsche Meeresforschung und dem Internationalen Maritimen Museum Hamburg

Hamburg, 26. Juni 2012 – Magazin mit dem gelben Rahmen begleitet Ostsee-Expedition des Forschungsschiffs "Meteor"

NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND, das Konsortium Deutsche Meeresforschung (KDM) sowie das Internationale Maritime Museum Hamburg arbeiten ab sofort zusammen. Zum Start der Kooperation geht das Magazin auf Online- Expedition mit der "Meteor". Wenn das Forschungsschiff mit Meereswissenschaftlern des Leibniz-Instituts für Ostseeforschung (IOW) heute von Rostock aus in die zentrale Ostsee ausläuft, um erstmals über einen Zeitraum von knapp vier Wochen die sommerliche Blaualgenblüte zu erforschen, können NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND-Leser das Geschehen online begleiten. In zwei Blogs berichtet Holger von Neuhoff, Kurator "Ocean & Science" im Internationalen Maritimen Museum, täglich von Bord für die User des Wissensmagazins sowie des Kinderheftes KIDS. Unter www.nationalgeographic.de/meteor sowie www.nationalgeographic.de/ng-kids-meteor ist der Stand der Expedition ab heute und noch bis zum 22. Juli 2012 abrufbar. Während der Expedition in die Ostsee werden vor allem Cyanobakterien untersucht. Als Blaualgen bekannt, tragen diese durch ihre Sommerblüte wesentlich zum Sauerstoffmangel in der zentralen Ostsee bei. Trotz umfangreicher Forschung ist bisher nicht vollständig geklärt, was die genauen Voraussetzungen für Beginn, Ende und Stärke einer solchen Blüte sind.
"Meeresforschung war schon immer ein wichtiger Teil der Berichterstattung von NATIONAL GEOGRAPHIC", erklärt Dr. Erwin Brunner, Chefredakteur von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND. "Vor dem Hintergrund des Klimawandels ist sie heute besonders relevant und bietet zudem viele Abenteuer, die wir auch für unsere Leser und User erlebbar machen wollen. Daher freuen wir uns sehr über die Zusammenarbeit und darauf, mit beiden Partnern viele gemeinsame und spannende Projekte zu realisieren."
Über NATIONAL GEOGRAPHIC
NATIONAL GEOGRAPHIC ist das Magazin der NATIONAL GEOGRAPHIC SOCIETY, einer der größten gemeinnützigen Wissenschaftsorganisationen weltweit. Die US-amerikanische Gesellschaft hat seit ihrer Gründung im Jahr 1888 mehr als 10.000 Forschungsprojekte gefördert. Unter dem Motto "Inspiring people to care about the planet" berichtet das Magazin mit dem gelben Rahmen fundiert, authentisch und unterhaltsam über Naturwissenschaften und Astronomie, Geschichte und Archäologie, ferne Länder, Klimawandel und Nachhaltigkeit. Dabei bietet es nicht nur mit jeder Ausgabe spannende Reportagen und großartige Bilder, die mit kraftvoller Ästhetik beeindrucken, sondern echte "Abenteuer von Welt". Das Magazin erscheint seit 1999 auch in Deutschland und erreicht jeden Monat rund 1,37 Millionen Leser.
Über das Konsortium Deutsche Meeresforschung (KDM)
Das Konsortium Deutsche Meeresforschung (KDM) versteht sich als nationale Vertretung der deutschen Meeresforschungsinstitutionen. Der eingetragene Verein hat fünfzehn Mitglieder, darunter alle großen Forschungsinstitute und Einrichtungen von Universitäten auf den Gebieten der Meeres-, Polar- oder Küstenforschung.
Über das Internationale Maritime Museum Hamburg
Das Internationale Maritime Museum zeigt in Hamburgs ältesten, noch erhaltenen Speichergebäude 3.000 Jahre Schifffahrtsgeschichte mit wertvollen Exponaten aus aller Welt. Das Ausstellungsdeck 7 "Ocean & Science" entstand in enger Zusammenarbeit mit den Instituten, die im Konsortium Deutsche Meeresforschung vertreten sind.
Pressekontakte
NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Kommunikation/PR
Anette Biele
Am Baumwall 11
20459 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 / 37 03 - 55 05
E-Mail: biele.anette_frguj.de
www.nationalgeographic.de
KONSORTIUM DEUTSCHE MEERESFORSCHUNG
Public Relations
Albert Gerdes
Markgrafenstr. 37
10117 Berlin
Telefon: +49 (0) 421 218 – 65540
E-Mail: agerdesmarum.de
www.deutsche-meeresforschung.de