Pressemitteilung

Media-Analyse MA 2005/II: BRIGITTE weiterhin unangefochtene Markt- und Reichweiten-Führerin im Segment

Hamburg, 19. Juli 2005 –

BRIGITTE, unangefochtene Marktführerin im Segment der 14-täglichen klassischen Frauenzeitschriften, konnte ihre führende Stellung im Segment weiter ausbauen. Mit 10,7 Prozent Reichweite bei Frauen in Deutschland ab 14 Jahren und 3,62 Mio. Leserinnen pro Ausgabe stellt BRIGITTE ihre Spitzenstellung eindrucksvoll unter Beweis. Der Vorsprung von BRIGITTE vor allen anderen 14-täglichen Frauenzeitschriften wächst. Das belegen die heute veröffentlichten Reichweiten- und Leserschaftsdaten (MA 2005/II). Aktuell liegt BRIGITTE damit um 970.000 Leserinnen vor dem nächst folgenden Mitbewerber.

"BRIGITTE, Begründerin des Segments der 14-täglichen klassischen Frauenzeitschriften, ist und bleibt auch weiterhin die unangefochtene Größe im Markt. Das freut uns natürlich in diesen turbulenten Zeiten. Die aktuellen MA Zahlen belegen erneut, dass Deutschlands Frauen über alle Generationen hinweg BRIGITTE mehr als allen anderen Frauenzeitschriften vertrauen und gelebte und kompromisslose Qualität schätzen", sagt Julia Jäkel, Verlagsleiterin der Verlagsgruppe BRIGITTE.

Auch BRIGITTE YOUNG MISS konnte ihre starke Position erneut behaupten: Unter den jungen monatlichen Frauenzeitschriften bleibt BRIGITTE YOUNG MISS mit 1,9 Prozent Reichweite und 640.000 Leserinnen - das entspricht einem Zuwachs von 50.000 Leserinnen - die Nummer 1.

Für Rückfragen:

Sabine Schmidt-Kruse
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verlagsgruppe BRIGITTE
Gruner + Jahr AG & Co KG
Stubbenhuk 10
20459 Hamburg
Telefon: +49-40-3703-2455
Telefax: +49-40-3703-17-2455
E-Mail: schmidt-kruse.sabinebrigitte.de

BRIGITTE ist die unangefochtene Marktführerin unter den klassischen Frauenzeitschriften Deutschlands: Jede BRIGITTE wird durchschnittlich von 3,62 Millionen Frauen gelesen (MA 2005/II). Nicht nur an ihrer Reichweite, sondern auch an den Verkaufszahlen lässt sich der Erfolg von BRIGITTE ablesen: Mit einer verkauften Auflage von durchschnittlich 771.290 Exemplaren (IVW 2. Quartal 2005) liegt BRIGITTE auch hier an der Spitze der klassischen Frauenzeitschriften in Deutschland. Über 85 Prozent aller Frauen zwischen 14 und 64 Jahren kennt BRIGITTE (BRIGITTE KommunikationsAnalyse 2004). Sie sind überdurchschnittlich gebildet, meist berufstätig und verfügen über ein hohes Haushaltseinkommen (MA 2005/II). BRIGITTE erscheint 14-täglich mittwochs und kostet im Handel 2,20 Euro.