Pressemitteilung

Nachhaltiger Neukunde für G+J Corporate Editors: Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

Hamburg, 09. Dezember 2010 –

G+J Corporate Editors hat sich mit kreativen Ideen und einem überzeugenden Leistungsportfolio bei der Ausschreibung um das Magazin "Umwelt" des BMU durchgesetzt. Ab Januar 2011 wird die Publikation vom Hamburger Verlag betreut, produziert und vertrieben. Die bis zu 112 Seiten umfassende Fachzeitschrift erscheint monatlich in einer Auflage von rund 7.500 Exemplaren und wird an Abonnenten in Deutschland sowie in 44 weiteren Staaten versandt.

Die seit 1971 erscheinende Zeitschrift informiert ein Fachpublikum aus Politik, Wirtschaft, Verbänden und Medien mit jeder Ausgabe über nationale und internationale Aktivitäten der Bundesregierung auf dem Gebiet der Umweltpolitik. Das Themenspektrum umfasst die gesamte umweltpolitische Bandbreite – von Artenschutz bis Strahlenschutz, von der Klimaentwicklung bis zur Verkehrsentwicklung, von der Abfallwirtschaft bis zur Wasserwirtschaft.

Das BMU hat den Auftrag für vier Jahre an G+J Corporate Editors vergeben. "Wir freuen uns über das Vertrauen des Bundesumweltministeriums und die Möglichkeit, unsere gestalterischen und verlegerischen Kompetenzen umfassend in dieses wichtige Medium der umweltpolitischen Kommunikation einzubringen", so Peter Haenchen, Geschäftsführer G+J Corporate Editors.

Projektverantwortlich auf Seiten von G+J Corporate Editors sind Joachim Bokeloh (Redaktion) und Anke Peterson (Objektleitung).

Für Rückfragen:
Sandra Pickert
G+J Exclusive & Living
Kommunikation/PR
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 55 04
E-Mail pickert.sandraguj.de
Internet www.corporate-editors.com