Pressemitteilung

Nannen Preis 2018: Souad Mekhennet wird mit Sonderpreis geehrt

Hamburg, 10. April 2018 – Die deutsche Journalistin und Autorin Souad Mekhennet erhält den Sonderpreis der STERN Chefredaktion im Rahmen des Nannen Preises. Damit ehrt der STERN ihre Berichterstattung zum Terror als außerordentliche journalistische Leistung.

Christian Krug, STERN Chefredakteur: „Souad Mekhennet ist eine der wenigen Menschen weltweit, die persönlich hochrangige Mitglieder des Islamischen Staates und der Terrororganisation Al-Qaida zum Interview traf. In ihren Reportagen zeigte sie, was hinter den Fronten des Dschihad passiert, was die Kommandeure und Strippenzieher denken. Mekhennets Anliegen war es stets, die Hintergründe des Extremismus zu verstehen und zu vermitteln. Mit dem Sonderpreis zeichnen wir auch ihren Mut aus, mit dem sie zur Aufklärung beiträgt.“

Nach den Anschlägen auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001 recherchierte Souad Mekhennet die Hintergründe der Attentäter in Hamburg. Es war der Einstieg in das Thema, das heute ihr Spezialgebiet ist: Terror. Besonders interessiert sie seitdem, wie und warum sich junge Menschen radikalisieren. Sie arbeitete u.a. für die Zeit, Spiegel, ZDF und später für die New York Times. Derzeit ist sie Sicherheitskorrespondentin der Washington Post. Als Autorin veröffentlichte sie bislang zwei Bücher, „Dr. Tod“ über den SS-Arzt Aribert Heim (Co-Autor: Nikolas Kulisch) und „Nur wenn du allein kommst“ über ihre Recherchen im Umfeld radikaler Dschihadisten.

Souad Mekhennet wurde 1978 in Frankfurt geboren. Ihre Mutter stammt aus der Türkei, ihr Vater aus Marokko – die Eltern waren Anfang der 70er Jahre als Gastarbeiter nach Deutschland gekommen und haben sich in Frankfurt kennengelernt. Mekhennet hat in Frankfurt Politikwissenschaften und Internationale Beziehungen studiert. In Hamburg besuchte sie die Henri-Nannen-Schule, die sie im Mai 2001 abschloss.

Der Nannen Preis wird in sechs Kategorien verliehen: Reportage (Egon Erwin Kisch-Preis), Reportage-Fotografie, Inszenierte Fotografie, Investigative Leistung, Dokumentation und Web-Projekt. Darüber hinaus kann die STERN Chefredaktion einen Sonderpreis für eine außerordentliche journalistische Leistung vergeben.

Die Preisverleihung findet morgen Abend in der Elbphilharmonie in Hamburg statt. STERN Digital überträgt die Nannen Preis-Verleihung am 11. April ab 19:00 Uhr live aus der Elbphilharmonie (www.stern.de).

Über den Nannen Preis:
Der Nannen Preis gilt als die bedeutendste Auszeichnung für Journalisten in Deutschland. Mit ihm werden seit 2005 herausragende journalistische Leistungen in Wort und Bild geehrt. Der Nannen Preis will Qualitätsjournalismus im deutschsprachigen Raum stärken und die gesellschaftliche Bedeutung von anspruchsvollem Print- und Onlinejournalismus hervorheben. Die Stifter des Preises sind das Magazin STERN und das Verlagshaus Gruner + Jahr. Die Unabhängigkeit der Auszeichnung wird durch ein aufwendiges Sichtungsverfahren und namhafte Jurys, der Journalisten, Autoren, Chefredakteure und Fotografen nahezu aller großen Verlage Deutschlands angehören, gewährleistet.