Pressemitteilung

NEON und einhorn treten am 21. Oktober vor den Bundestag – #keinluxus

NEON und einhorn treten am 21. Oktober vor den Bundestag – #keinluxus

Hamburg, 17.10.2019 – Gemeinsam sind wir stark! Diese Erkenntnis steht hinter dem Erfolg der von NEON und einhorn im April eingereichten Petition gegen die Luxussteuer auf Periodenprodukte. Dank einer großen, engagierten Community erreichte die Forderung, den Steuersatz für Tampons, Binden und Co. von 19 auf sieben Prozent zu senken, mehr als 81.000 Unterschriften. Auch viele namhafte InfluencerInnen, BloggerInnen, YouTuberInnen, KünstlerInnen und PolitikerInnen wie zum Beispiel Jan Böhmermann, Charlotte Roche, Lena Meyer-Landrut, Louisa Dellert  und Marcus Weinberg zählen zu den UnterstützerInnen, die sich mit dem Onlinemagazin und dem Berliner Start-up für mehr Gleichberechtigung und eine längst überfällige, öffentliche Diskussion stark machen.

Am kommenden Montag, den 21. Oktober haben die InitiatorInnen der Petition nun die Gelegenheit, ihre Argumente einem Ausschuss des Bundestages vorzutragen. Rückenwind bekommen sie hierbei von Finanzminister Olaf Scholz, der in einer öffentlichen Äußerung seine Unterstützung deutlich machte: „Viele Frauen haben sich dafür stark gemacht. Wir bringen das jetzt auf den Weg.“ Das heißt, eine Änderung wurde bereits im Entwurf für das Jahressteuergesetz 2020 festgehalten, über den die Regierung im November abstimmen will. In der anstehenden, öffentlichen Anhörung werden sich NEON-Redakteurin Jule Schulte und Cordelia Röders-Arnold, Head of Menstruation bei einhorn, für eine positive Entscheidung stark machen und als Sprachrohr für die über 81.000 UnterzeichnerInnen der Petition auftreten: „Wenn Tampons, Binden und Menstruationstassen kein Grundbedarf sind, was denn dann? Die Politik hat jetzt die Chance, mit der Verabschiedung der Steuersenkung für diese Produkte ein Zeichen für mehr Gleichberechtigung zu setzen – ein Zeichen, das längst überfällig ist“, so Jule Schulte, Redakteurin NEON.

Die Anhörung im Petitionsausschuss wird am Montag, den 21. Oktober um 12:00 Uhr stattfinden und kann als Livestream auf www.neon.de und www.bundestag.de mitverfolgt werden. Wer persönlich dabei sein will, kann sich hier noch offiziell anmelden.

Weitere Informationen zur Petition von NEON und einhorn unter www.neon.de/keinluxus.

 

Pressekontakt

Tamara Kieserg
Gruner + Jahr GmbH
PR / Kommunikation NEON
Telefon: 040 / 37 03 - 5550
E-Mail: kieserg.tamaraguj.de  
www.neon.de