Pressemitteilung

Neues Sonderheft von NATIONAL GEOGRAPHIC: "Neuengland"

Hamburg, 02. November 2008 – Amerikas Nordosten zeigt sich von seiner schönsten Seite

Farbenfrohes Herbstlaub, der warme Sand von Martha's Vineyard und der eisige Gipfel des Mount Washington, Universitäten von Weltruf - das ist Neuengland. Ein neues Sonderheft von NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND berichtet über die faszinierende Region im Nordosten Amerikas, deren Boden einst die Pilgerväter der "Mayflower" in der Hoffnung auf eine freie und gerechte Welt betraten. Die Autoren geben sehr persönliche Eindrücke von Neuengland, sie zeigen Bostons Herzstück, das North End, den kleinen, aber äußerst faszinierenden Nationalpark Acadia und Monhegan Island, eine abgeschlossene Welt, nur 22 Kilometer von der Küste entfernt.

Der Leser erhält Einblick in traditionelle Town Meetings, eine Reminisenz an alte Zeiten, und stattet der Eliteuniversität Yale einen Besuch ab. Zudem werden acht berühmte Persönlichkeiten Neuenglands vorgestellt. Das NATIONAL GEOGRAPHIC-Sonderheft "Neuengland" ist das zehnte in der Reihe der Collector`s Edition, erscheint am 5. November, hat 138 Seiten und kostet 7,50 Euro.

Bostons wahres Herz liegt im Norden der Stadt – das zweieinhalb Quadratkilometer große North End. Seit seiner Gründung hat der Stadtteil Scharen von Einwanderern angelockt: erst Iren, dann Italiener, später vor allem Migranten aus der Karibik und Lateinamerika.

Seit einigen Jahren entwickelt sich das Viertel zu einer vor allem bei jungen Aufsteigern beliebten Wohngegend. Bostons "Little Italy", wie das North End auch genannt wird, wird einfühlsam und kenntnisreich portraitiert.

Der "Indian Summer" in Neuenglands einzigem Nationalpark Acadia bietet Naturschauspiele sondergleichen: ursprüngliche Wälder, glitzernde Seen, von der Brandung umtoste Landzungen. Acadia ist mit seinen 19.000 Hektar einer der kleinsten amerikanischen Nationalparks, aber wegen seiner landschaftlichen Reize auch einer der meistbesuchten. Rund 2,2 Millionen Menschen kommen jedes Jahr hierher.

Neuengland gilt in den USA als Hochburg elitärer Bildung. Nur 110 Kilometer nördlich von New York, in der Stadt New Haven, steht die renommierte Universität Yale – ein eigener Mikrokosmos. Yale hat viel zu bieten. Auf dem Campus gibt es mehrere Theater, Orchester und kostenlose Museen. Der NATIONAL GEOGRAPHIC-Bericht vermittelt einen umfassenden Eindruck vom Alltag in einer der angesehensten Bildungsinstitutionen Amerikas.

Für Rückfragen:
Sandra Pickert
NATIONAL GEOGRAPHIC DEUTSCHLAND
Public Relations
20444 Hamburg
Telefon: +49-(0)40-3703-5504
Telefax: +49-(0)40-3703-5590
eMail: pickert.sandranationalgeographic.de
Internet : www.nationalgeographic.de