Pressemitteilung

Sigmar Gabriel ehrt Siegerteam des Deutschen Gründerpreises für Schüler

Der Bundeswirtschaftsminister lobt das Engagement und den ökonomischen Sachverstand der sechs Gymnasiasten aus Würselen bei Aachen

Berlin, 17. September 2014 – Am Dienstagabend hat der Deutsche Gründerpreis in Berlin das Siegerteam des Schülerwettbewerbs 2014 ausgezeichnet. Die Laudatio hielt Sigmar Gabriel. Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie beglückwünschte die sechs Schülerinnen und Schüler vom Heilig-Geist-Gymnasium in Würselen bei Aachen zu ihrer herausragenden Leistung. „Der Wettbewerb verknüpft Schule und Wirtschaft im besten Sinne. Es ist beeindruckend, wie team- und lösungsorientiert der Gründernachwuchs an wirtschaftliche Aufgabenstellungen herangeht“, sagte Gabriel. „Das Siegerteam hat sich mit einem Problem auseinandergesetzt, das viele kranke Menschen jeden Tag den Alltag sehr schwer macht, und eine intelligente Lösung präsentiert. Unser Land braucht solche jungen Menschen mit Erfindergeist und Engagement, die etwas bewegen wollen.“

Als fiktive Geschäftsidee haben die 16 bis 19 Jahre alten Teenager einen Besteckaufsatz entwickelt, der Tremor-Patienten, die an einem unkontrollierten Zittern leiden, das Essen erleichtern soll. Damit konnten die Schüler sich bundesweit gegen mehr als 1.000 andere Teams bei Deutschlands größtem Existenzgründer-Planspiel durchsetzen. Der Besteckaufsatz, der mittels intelligenter Sensoren die Zitterbewegungen ausgleicht, soll die Lebensqualität der Betroffenen steigern. Auf diese intelligente austarierende Technik bezieht sich auch der gewählte Firmenname Aequo GmbH (lat. aequatio=Ausgleich).

Überzeugender Geschäftsplan und kreative Idee zählen
Die Initiatoren stern, Sparkassen, ZDF und Porsche haben den Wettbewerb vor 15 Jahren zum ersten Mal gestartet. Sie möchten jungen Menschen frühzeitig Mut zur Selbständigkeit machen und sie motivieren, sich intensiv mit ökonomischen Fragestellungen zu beschäftigen. Das Team Aequo konzipierte ihre GmbH so überzeugend, dass die Jury befand: Dieser Geschäftsplan hätte auch im richtigen Wirtschaftsleben gute Erfolgschancen. Außerdem widme sich das Siegerteam einem Problem, das in Deutschland nach den Recherchen der Schüler bereits bis zu 400.000 Menschen betreffe.

Der Deutsche Gründerpreis zeichnete neben dem Schülerteam am Dienstagabend auch die Gewinner und Preisträger des Unternehmenswettbewerbs in den Kategorien StartUp, Aufsteiger, Lebenswerk und Sonderpreis aus. Alle Informationen dazu unter: www.deutscher-gruenderpreis.de

Pressefotos
Pressefotos von der Preisverleihung finden Sie im Pressebereich auf der Website des Deutschen Gründerpreises für Schüler unter: https://www.dgp-schueler.de/toplevel/pressemitteilungen.htm

Pressekontakt

Projektbüro Deutscher Gründerpreis für Schüler
Britta Liefländer
Am Baumwall 11, 20459 Hamburg
Tel: +49 (0)40/37 03 - 73 15
E-Mail: lieflaender.brittaguj.de