Pressemitteilung

smart und NEON schreiben den Ideenwettbewerb "Was fehlt in der Welt?" aus

Hamburg, 13. Oktober 2004 – Gefragt sind kreative Köpfe, junge Produktentwickler und Designstudenten / Die Aufgabe ist, ein Gerät zu entwickeln, das etwas noch nie Dagewesenes leistet / Einsendeschluss ist der 14. Februar 2005

NEON, das junge Magazin vomSTERN, und smart, die jüngste Automobilmarke der Welt, schreibenden Ideenwettbewerb "Was fehlt in der Welt?" aus. Der Wettbewerbrichtet sich an junge Designer, Produktentwickler, Studenten anHochschulen für Kunst und Gestaltung und an alle kreativen Köpfe.Die Herausforderung ist, ein Gerät zu entwickeln, das etwas noch nieDagewesenes leistet - und im Alltag trotzdem funktionieren würde."Was fehlt in der Welt?" fragt die Schauspielerin Heike Makatschjeden Monat in ihrer gleichnamigen NEON-Kolumne und träumt zumBeispiel von utopischen Maschinen, die Trennungen leichter machenoder Menschen in Liebesfragen beraten. Grund genug, diese Frageeinmal an die Kreativen der Zukunft weiterzugeben.

"NEON hat vor gut einem Jahr journalistisches Neuland betreten undbewegt mit Text und Design Monat für Monat seine jungen Leser. Mitdem Wettbewerb wollen wir gestalterisch denkenden Menschen dieMöglichkeit geben, ihre Ideen umzusetzen. Wir freuen uns schon aufdie Einfälle der Gewinner, die wir in NEON vorstellen werden", sagtTimm Klotzek, NEON-Redaktionsleiter.

Ab 15. Oktober haben die Teilnehmer die Gelegenheit, ihre innovativenKonzepte einzusenden. Einsendeschluss ist der 14. Februar 2005. Ausallen Einsendungen wählt die Jury - zu der neben Heike Makatsch auchStefan Seiffert vom Royal College of Art, London, smart DesignchefHartmut Sinkwitz und NEON-Redaktionsleiter Timm Klotzek gehören -drei Gewinner aus. Als Hauptpreis winkt ein echtes Unikat - einsmart roadster, speziell gestaltet von der smart-Designabteilung.Neben weiteren wertvollen Preisen wartet auf die Gewinner außerdemein Besuch in der smart-Zentrale, inklusive einem Blickhinter sonst verschlossene Türen.

"Bei diesem Wettbewerb geht es darum, Innovation und Funktionalitätsinnvoll zusammenzuführen - was exakt zwei wesentlichen smartMarkenkernwerten entspricht", sagt Philipp Schiemer, GeschäftsführerMarketing und Vertrieb bei smart. "Die Einführung des smart fortwohat im Jahr 1998 das Straßenbild und die automobile Fortbewegungrevolutioniert. Vielleicht wird unserem Sieger einmalein ähnlicher Coup gelingen."

Ausführliche Informationen und Teilnahmebedingungen gibt es ab15. Oktober 2004 im Internet unter <a" onfocus="this.blur() target=_new href=http://www.wasfehltinderwelt.de>www.wasfehltinderwelt.de

Für Rückfragen:

Birgit Deker
STERN
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49-40-3703-3706
Telefax: +49-40-3703-5741
E-Mail: deker.birgitstern.de
Hubert Kogel
smart communications
Telefon: +49-7031-90-74717
Telefax: +49-7031-90-74701
E-Mail: hubert.kogelsmart.com

>