Pressemitteilung

Spiele, Spaß und Spenden bei SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST in der Altmarkt-Galerie in Dresden

Hamburg, 13. Oktober 2004 – 78 ungewöhnliche Sofas zum Staunen und Sitzen präsentieren sich in Deutschlands Einkaufscentern

Die Ausstellungstour SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST legt einen vorletzten Stopp in Dresden ein und ist vom 14. bis 23. Oktober zu Gast in der Altmarkt-Galerie. Die Ausstellung ist während der regulären Öffnungszeiten des ECE-Centers zu besichtigen und kostet keinen Eintritt. Sie wird am 14. Oktober um 11.00 Uhr offiziell eröffnet.

Kunst zum Sitzen – eben Sitzkunst –, das sind 78 von Künstlern gestaltete Fiberglas-Sofas und -Sessel, die seit Januar 2004 auf einer Tour durch die großen ECE-Einkaufscenter in 15 Großstädten zum Staunen und Verweilen einladen. Mit der Aktion SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST inszenieren das Wohnmagazin SCHÖNER WOHNEN, die Koelnmesse mit der imm cologne – die internationale Möbelmesse – und OTTO, der größte Versandhändler der Welt, das Thema Möbel auf ungewohnte Art und Weise und sorgen bundesweit für Aufmerksamkeit. Mehr als fünf Millionen Besucher haben die Ausstellung in Hamburg, Leipzig, München, Berlin, Frankfurt und weiteren neun Städten bereits besucht.

Neu im Boot der SITZKUNST-Künstler ist ab sofort auch die Dresdner Künstlerin Kristina Siegel. Zur Ausstellungseröffnung von SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST enthüllt sie ihren SITZKUNST-Beitrag: Einen "Sitzsack". Aus groben Leinen genäht, mit Styropor-Kügelchen gefüllt, soll der bequeme Sessel farblich an Sandstein erinnern. Und das aus gutem Grund: Die Dresdner Frauenkirche wurde auf den Sitz stilisiert. Ergänzt wird der Sandsack durch eine Stehlampe und ein Sitzkissen ebenfalls in Form der Frauenkirche. Zu betrachten sind die guten Stücke während der gesamten Ausstellungstage in der Altmarkt-Galerie. Besondere Liebhaber dieser Dresdner Unikate können täglich an der Center-Information ihre Gebote abgeben. Am 23. Oktober ist Ausstellungs- und Gebots-Ende. Alle SITZKUNST-Exponate ziehen dann weiter zur nächsten und letzten Station nach Köln. Sandsack, Sofalampe und Sitzkissen bleiben in Dresden und gehen in Besitz des Höchstbietenden über. Das Ziel ist klar: Der Erlös fließt in den Spendentopf der "Gesellschaft zur Förderung des Wiederaufbaus der Frauenkirche e.V."

Auch die kleinen Besucher der Altmarkt-Galerie können sich üben in Sofa- und Sessel-Gestaltung. Kinder können auf einer extra eingerichteten Ausstellungsfläche ihre eigenen SITZKUNST-Ideen basteln und malen. Gestartet wird am Eröffnungstag der Ausstellung um 10:00 Uhr mit der Horteinrichtung der 139. Grundschule in Dresden. Weitere sechs Hortgruppen werden während der Ausstellungstage gemeinschaftlich ihren Sessel vor Ort gestalten. Auch Kinder von Center-Besuchern sind jeden Freitag und Samstag zwischen 14:00 und 18:00 Uhr aufgerufen, sich an den neutralen Sesseln gestalterisch auszuprobieren – unter Anleitung versteht sich.

Insgesamt haben 80 Künstler bei SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST mitgewirkt, darunter auch der Airbrush-Spezialist Axel Ratzer aus Gera. Er verlieh dem harten Fiberglassofa mit seiner Spritztechnik eine kuschelweiche Optik und taufte sein Exponat mit dem Titel "Weich". Joachim B. Schulze, ebenfalls Gera, kachelte für den SITZKUNST-Partner Constructa-Neff einen "Herd-Sessel".

Jedes SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST-Objekt wird von einem Partner aus der Möbelbranche, Wirtschaft oder Gesellschaft gefördert und von einem Künstler individuell gestaltet. Partner sind u. a. große Firmen wie Tupperware, Ikea, Europcar, Microsoft sowie viele namhafteUnternehmen der Möbelbranche.

Angelika Jahr und Dr. Michael Otto persönlich haben die Schirmherrschaft für SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST übernommen. Angelika Jahr als Chefredakteurin und Herausgeberin von SCHÖNER WOHNEN erläutert die Idee: "Unser Ziel ist es, den Menschen zu zeigen, welche Inspirationsquelle künstlerisch gestaltete Gebrauchsgegenstände sein können und wie viel Spaß es macht, die Welt einmal mit anderen Augen zu sehen.""Die Aktion SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST passt einfach zu OTTO! Es geht um Überraschung, Inspiration und Lebensgefühl – genau das wollen wir unseren Kunden bieten!", findet Dr. Michael Otto.

Nach Dresden geht SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST weiter auf Tour zur letzten Station nach Köln. Die zur OTTO-Gruppe gehörende Hermes Logistik Gruppe übernimmt als Partner die Ausstellungs-Transporte mit fünf großen 24-Tonner-Lastzügen. Hermes führt neben den Paketzustellungen seit mehreren Jahrzehnten Möbeltransporte durch und freut sich über diese ungewöhnlich bunte Fracht.SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST ist das erste Kunst-Event mit Objekten aus Fiberglas, das bundesweit durchgeführt wird. Viele der beteiligten Künstler haben ihre Sofas und Sessel im Herbst vergangenen Jahres in einem großen Gemeinschaftsatelier auf der Koelnmesse gestaltet. Die Künstler wurden dabei von SCHÖNER WOHNEN-Farbe und Schminke Künstlerfarben mit Material unterstützt. Der Designer Burkhard Heß hat die Sofa- und Sesselformen exklusiv für diese Aktion im Auftrag von SCHÖNER WOHNEN entwickelt.

Alle Sofas, alle Tourdaten und viele weitere Informationen sowie Katalogbestellung im Internet unter<a" onfocus="this.blur() target=_new href=http://www.schoener-wohnen-sitzkunst.de.>www.schoener-wohnen-sitzkunst.de

Für Fragen zur Ausstellung und SCHÖNER WOHNEN:
Bettina Feldgen und Sonja Öhlckers
Projektleitung SCHÖNER WOHNEN SITZKUNST
G+J-Verlagsgruppe LIVING
Gruner+Jahr Verlag
20444 Hamburg
Telefon: +49-40-3703-22 46
Telefax: +49-40-3703-56 92
E-Mail: swsitzkunstguj.de

Für Fragen zur imm cologne:
Markus Majerus
Unternehmenskommunikation/PR Koelnmesse
Messeplatz 1
50679 Köln
Telefon: +49-221-821-2627
Telefax: +49-221-821-3417
E-Mail: m.majeruskoelnmesse.de

Für Fragen zu OTTO:
Nicola Schleicher
Presse und Information
OTTO (GmbH ; Co KG)
Wandsbeker Str. 3–7
22179 Hamburg
Telefon: +49-40-6461-283
Telefax: +49-40-6461-7197
E-Mail: nicola.schleicherotto.de

;nbsp;