Pressemitteilung

stern fächert seine Image-Kampagne weiter auf

Hamburg, 29. September 2011 – Start der Kampagne am 1. Oktober 2011 / Sechs Anzeigenmotive, zwei TV-Spots inklusive Online-Adaptionen knüpfen an die erfolgreiche Image-Kommunikation aus 2010 an / Das Brutto-Mediavolumen umfasst 4,3 Millionen Euro

Beginnend mit einem Anzeigenmotiv in der verlagseigenen Zeitschrift VIEW am 1. Oktober 2011 setzt der stern seine im vergangenen Jahr gestartete und nun weiterentwickelte Image-Kampagne mit Nachdruck fort: In der Folgewoche rollt die neue Kreation in Print, TV und online aus. Über einen Zeitraum von insgesamt zehn Wochen werden sechs Anzeigenmotive, zwei 15-Sekunden-Spots sowie Pre- und Postrolls in Webvideos zu sehen sein. Sie zeigen die Weiterentwicklung der für den Verlag sehr erfolgreichen Image- Kommunikation aus dem Herbst 2010.
stern-Marketingleiterin Antje Schlünder: "Die Ergebnisse der Marktforschung haben uns gezeigt, wie gut das Grundkonzept der Kampagne funktioniert, wie präzise die kommunikativen Motive verstanden wurden. Auf dieser Basis haben wir die Kampagne inhaltlich weiterentwickelt und sie an aktuellen Themen aufgefächert."
Die Kreation rückt die Unique Selling Proposition des Wochenmagazins – die Verbindung von Substanz und Emotion – in den Mittelpunkt und entwickelt sie entlang der gelernten Mechanik der Vorgängerkampagne auch visuell weiter. Die Kampagne reflektiert die stern-DNA, nahbaren Qualitätsjournalismus mit Bildern von erzählerischer Wucht zu verbinden. Sowohl die Printmotive als auch die CGI-animierten TV-Spots und Webformate zeigen die Stärke des stern- Journalismus in der Themenbreite einer komplexen, globalisierten Welt, zwischen digitaler Vernetzung und realen Verlierern, neuen Aufsteigern und stillen Tabus, kulturellen Glanzlichtern und roher Naturgewalt. Das Brutto-Mediavolumen für die aktuelle Kampagne umfasst 4,3 Millionen Euro.
Kreiert wurde die Kampagne von Kolle Rebbe aus Hamburg. Für die Animation, Film- und Postproduction der TV-Spots arbeitete der stern mit Schönheitsfarm aus Hamburg und Sehsucht Berlin zusammen, verantwortliche Media-Agentur ist MEC Hamburg. Die Printmotive der Kampagne werden sowohl in hauseigenen G+J-Titeln zu sehen sein als auch in großen deutschen Tages- und Wochenzeitungen, darunter FAZ, Welt am Sonntag und DIE ZEIT. Die TV-Belegung erfolgt in zielgruppenaffinen Umfeldern der öffentlich-rechtlichen sowie privaten Sender, darunter ARD, RTL, SAT1, Pro7 und n-tv. Begleitet werden die Print- und TVSchaltungen von Pre- und Postrolls in Webvideos.
Hinweis für Redaktionen:
Hochauflösende Printmotive und ein TV-Spot der Kampagne stehen zur Verfügung.
Kontakt:
Melanie Schehl
stern Kommunikation
20444 Hamburg
Telefon +49 (0) 40 / 37 03 - 31 55
E-Mail schehl.melaniestern.de
Internet www.stern.de