Pressemitteilung

STERN FOTOGRAFIE Nr. 46 widmet sich dem Werk des Fotografen Andreas Feininger

Hamburg, 07. Dezember 2006 – Neue Ausgabe der Foto-Edition erscheint am 12. Dezember 2006

Das neue STERN FOTOGRAFIE Nr. 46 widmet sich dem Werk des bedeutenden Künstlers Andreas Feininger. Seine Schwarzweiß-Fotografien stehen mit ihrer präzisen Formgebung und klaren Sachlichkeit dem Bauhaus-Stil nahe, von dem Feininger stark beeinflusst wurde. Der Künstler zeichnete sich aber auch durch seine Experimentierfreude mit den technischen Möglichkeiten der Fotografie aus; so entwickelte er ein Teleobjektiv, das völlig neue Bildperspektiven ermöglichte, und verfasste mehrere umfassende Lehrbücher, die zu den meistgelesenen und einflussreichsten theoretischen Werken der Fotografie gehören.

Auf rund 90 großformatigen Seiten trägt das Portfolio charakteristische Kompositionen Feiningers zusammen. Zu seinen bekanntesten Bildern gehören die New Yorker Stadtlandschaften, auf denen er die räumlich-grafischen Qualitäten der Orte mit deren symbolischer Kraft verknüpft.Auf diesen Fotos steht nicht der Mensch im Vordergrund, sondern die Form und Struktur der Gebäude, die sich als Teil eines größeren Ganzen offenbaren. Die kompromisslose Auswahl seiner Motive und die sachliche, strukturierte Abbildung der Wirklichkeit entsprechen dabei mehr der Anschauungsweise eines Wissenschaftlers als der eines Künstlers, wie auch seine zahlreichen detaillierten Naturstudien beweisen, die einen bedeutenden Teil seines Werksausmachen.

Andreas Feininger, Sohn des Malers Lyonel Feininger, war ein Wanderer zwischen den Welten. Weil seine Großeltern einst in die USA ausgewandert waren, besaß der 1906 in Paris Geborene die amerikanische Staatsbürgerschaft. 1908 zog seine Familie nach Deutschland, wo er 1922an der Bauhaus-Schule in Weimar das Kunsttischler-Handwerk erlernte und anschließend einArchitekturstudium absolvierte. Zur Fotografie kam er eher zufällig: Nach der Entdeckung eineralten Kamera im Zimmer seiner Mutter richtete er sich 1927 im Haus seiner Eltern ein Fotostudioein. 1931 verließ er, der als Jude und "Amerikaner" in Deutschland als "Ausländer" galt, dasLand seiner Vorfahren, zog zunächst nach Paris, dann nach Stockholm und emigrierte schließlich1939 nach Amerika, wo er zwischen 1939 und 1962 als Fotoreporter beim Life Magazinearbeitete. Er starb 1999 in New York.

Die Auflage des STERN FOTOGRAFIE Nr. 46 "Andreas Feininger" ist wie alle Ausgaben der Reiheauf 10.000 Exemplare limitiert und für Liebhaber und Sammler fortlaufend nummeriert. EinServiceteil am Ende des Heftes informiert über neue Fotobücher. Das Magazin erscheint am12. Dezember 2006 und kostet 15 Euro. Es kann unter der Bestellnummer 70049848 beimSTERN-Versand-Service, 20080 Hamburg, Telefon 01805 – 861 80 00, E-Mail: Heft-Service@guj.de bestellt werden. Die Foto-Edition gibt es im Abonnement zum Vorzugspreis von12,50 Euro pro Heft (Bestellnummer 512803). Die Hefte sind auch in Fotografie-Buchhandlungen und in Museumsshops erhältlich.

Für Rückfragen:
Isabelle Haesler
STERN-Marktkommunikation
20459 Hamburg
Telefon: +49-40-3703-3706
Telefax: +49-40-3703-5683
E-Mail: haesler.isabellestern.de