Pressemitteilung

Umfrage unter ehemaligen Preisträgern und Nominierten ergab: Deutscher Gründerpreis schafft Imagegewinn und erhöht die Mitarbeitermotivation - Preis übertrifft die Erwartungen der Unternehmen

Hamburg, 09. November 2008 –

Eine Nominierung für den Deutschen Gründerpreis steigert die Bekanntheit des Unternehmens, schafft ein positives Image bei Lieferanten und Kunden und erleichtert die Gewinnung von qualifizierten Mitarbeitern. Dies ergab eine in diesem Jahr durchgeführte qualitative Umfrage unter den Preisträgern und Nominierten des Deutschen Gründerpreises der Jahre 2002 bis 2007, die die Wirkungen des Deutschen Gründerpreises erhoben hat. Insgesamt stufen die Nominierten und Preisträger die Auswirkungen des Deutschen Gründerpreises als sehr positiv ein.

Die befragten Unternehmen berichten davon, dass sich die Motivation ihrer Mitarbeiter deutlich erhöht hat, der Aufbau von Netzwerken erleichtert wurde und neue Kunden durch die Medienpräsenz gewonnen werden konnten. Die Nominierung oder Auszeichnung mit dem Deutschen Gründerpreis wird insbesondere bei Kunden als Qualitäts- und Gütesiegel wahrgenommen.

Nach den Erwartungen befragt, die mit der Teilnahme am Deutschen Gründerpreis verbunden waren, stellten die Unternehmern die öffentliche Aufmerksamkeit, die Impulse für die weitere Unternehmensentwicklung und die Kontakte zu erfahrenen Unternehmern und Gründern in den Mittelpunkt. Diese Erwartungen wurden bei den Befragten durch die angebotenen Coachings und Patenschaften übertroffen.

Der Deutsche Gründerpreis bietet für die Nominierten und Preisträger in den Kategorien StartUp und Aufsteiger ein individuelles Coaching durch die Porsche Consulting GmbH an. Sie erhalten außerdem ein Medientraining und Zugang zum Alumni-Netzwerk. Darüber hinaus übernimmt das Kuratorium des Deutschen Gründerpreises zweijährige Patenschaften für die Nominierten und Preisträger. Über die Unternehmen aller Kategorien berichten neben den Partnern stern und ZDF auch viele andere Medien.

Der Deutsche Gründerpreis ist die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Ziel der Initiative ist es, ein positives Gründungsklima in Deutschland zu fördern und Mut zur Selbstständigkeit zu machen. Der Preis wird jährlich in den Kategorien Schüler, StartUp, Aufsteiger und Lebenswerk verliehen. Außergewöhnliche Unternehmerleistungen können mit einem Sonderpreis gewürdigt werden. Ausgelobt wird der Deutsche Gründerpreis von den Partnern stern, Sparkassen, ZDF und Porsche, die sich bereits seit 1997 für die Förderung des Unternehmertums und der Gründungskultur engagieren. Der Deutsche Gründerpreis wird durch ein hochkarätiges Kuratorium unterstützt, das Patenschaften für die Nominierten und Preisträger übernimmt. Förderer des Deutschen Gründerpreises sind die Bertelsmann AG, die Gruner + Jahr AG & Co KG, die Süddeutsche Zeitung und die Versicherungen der Sparkassen. Kooperationspartner ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie.

Kontakt:

Deutscher Gründerpreis
Projektleitung
Nadine Helterhoff
Charlottenstraße 47
10117 Berlin
Telefon: +49-30-2-02-25-51-33
Telefax: +49-30-2-02-25-51-31
E-Mail: nadine.helterhoffdsgv.de
Internet: www.deutscher-gruenderpreis.de